weather-image
32°

Traunsteiner Lindl geht auf Reisen

4.3
4.3
Bildtext einblenden
Die Gewinner des Traunsteiner Lindls 2018 (von links hintere Reihe): Die »Piebing Musi« Saalfelden sowie die Früahdirndl aus Brunnthal; (mittlere Reihe von links) die Buam der hoib & hoib Geigenmusi sowie der Soizweger Zwoagsang und Oberbürgermeister Christian Kegel; (vorne von links) Johanna Mürnseer und Helena Gaida, Moderatorin Traudi Siferlinger, und das Harfenduo Julia Strasser und Magdalena Außerlechner. (Foto: Krammer)

Traunstein – Eine weite Reise wartet auf die beiden herrlich geschmückten Lindl-Figuren, die die große Bühne in der ausverkauften Aula der Berufsschule Traunstein mit den unzähligen Sängern und Musikanten flankierten.

Anzeige

Die 14 angemeldeten Gruppen und die vier Lindl-Gewinner des vergangenen Jahres gestalteten einen begeisternden und sehr vielfältigen Volksmusikabend. Die versierte Moderatorin Traudi Siferlinger und Traunsteins Oberbürgermeister Christian Kegel konnten auf Grund der Bewertungen der fachkundigen Beratergruppe an fünf Gruppen den begehrten Wanderpreis überreichen.

Die Figuren machen sich auf den Weg zur »Geigenmusi hoib & hoib« in den Landkreis Bad-Tölz/Wolf-ratshausen und nach Farchant, zum Harfenduo »Außerlechner/Strasser« nach Mariastein in Tirol, zur »Piebing Musi« nach Saalfelden, zum »Soizweger Zwoagsang« nach Passau und zum Dreigesang »Früahdirndl« nach Brunnthal bei München. Der ausführliche Bericht zum Traunsteiner Lindl folgt in einer der nächsten Ausgaben. FK

 

Im Video: Erst 40 Grad, dann kühlt es ab - doch die Saharahitze kommt zurück