weather-image

Transporter-Fahrer überholt trotz Gegenverkehrs: Zwei Schwerst- und zwei Leichtverletzte

5.0
5.0
Traunstein: Schwerer Unfall nach missglücktem Überholvorgang auf TS 1 bei Kammer – vier Verletzte
Bildtext einblenden
Foto: FDL/Lamminger

Traunstein – Zwei Schwerst- und zwei Leichtverletzte forderte ein Frontalzusammenstoß am Mittwochmorgen auf der Kreisstraße TS 1 zwischen Kammer und Traunstein. Ein Transporter-Fahrer wollte auf einem schlecht einsehbaren Teilstück einen Lkw überholen und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Auto. Der Unfallgegner wurde schwer verletzt in seinem Wagen eingeklemmt.


Gegen 6.20 Uhr war ein auswärtiger Fahrer mit seinem VW Transporter und zwei Beifahrern auf der TS 1 von Kammer in Richtung Traunstein unterwegs. Im Waldstück auf Höhe des Truppenübungsplatzes wollte er einen vor ihm fahrenden Lastwagen überholen, konnte dabei aber die Strecke nicht ausreichend einsehen. Dennoch scherte er aus und übersah den entgegenkommenden Skoda eines 27-jährigen Seeoners.

Anzeige

Der Transporter und der Skoda stießen mit hoher Geschwindigkeit zusammen. Ein Mitfahrer des Unfallverursachers erlitt bei dem Frontalzusammenstoß schwerste Verletzungen, während der Fahrer und der andere Insasse leicht verletzt wurden. Sie wurden vom BRK ins Krankenhaus gefahren.

Der Fahrer des Skodas wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste aufwendig von Feuerwehr und Rettungsdienst aus dem Autowrack befreit werden. Dazu wurde das Dach des Autos abgetrennt. Auch er erlitt schwerste Verletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber »Christoph 14« in eine Klinik eingeliefert.

Bildtext einblenden
Foto: FDL/Lamminger

Zur genauen Klärung des Unfallhergangs hat die Staatsanwaltschaft Traunstein einen Gutachter an die Unfallstelle geschickt. Der Unfallort wurde aus der Luft mit einer Drohne abgefilmt. Die Sperrung der Straße und die Aufräumarbeiten dauerten mehrere Stunden an. Die Unfallstelle glich einem Trümmerfeld. Während des Einsatzes hat die Feuerwehr den Verkehr bis zur Freigabe der Straße gegen 11.15 Uhr umgeleitet.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Kammer und Traunstein mit insgesamt fünf Fahrzeugen und 35 Helfern sowie das BRK mit drei Rettungswagen, zwei Notärzten, einem Krankentransporter und dem Rettungshubschrauber aus Traunstein. Beamte der Traunsteiner Polizei haben den Unfall aufgenommen. Drei Streifenfahrzeuge waren vor Ort. Der Unfall wurde von weiteren Verkehrsteilnehmern beobachtet. Diese Zeugen sollen sich unter der Telefonnummer 0861/9873-0 bei den Beamten melden.

Bilder vom Rettungseinsatz bei Rettenbach:

Erstmeldung, 7.50 Uhr:

Nach einem schweren Unfall auf der Kreisstraße TS 1 zwischen Kammer und Traunstein ist die Strecke voraussichtlich bis 9.30 Uhr für den Verkehr gesperrt.

Gesicherte Informationen zum Unfallhergang liegen noch nicht vor. Es wird derzeit davon ausgegangen, dass mehrere Autos an dem Unfall beteiligt sind, der im Waldstück auf Höhe des Truppenübungsplatzes der Bundeswehr passiert ist. Zwischen zwei Fahrzeugen ist es ersten Angaben zufolge zu einem Frontalzusammenstoß gekommen. Ein Auto kam im Anschluss an einer Baumreihe neben der Straße zum Stehen.

Über die Anzahl der verletzten Personen und die Verletzungsgrade gibt es ebenfalls noch keine Details. Zahlreiche Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei sind derzeit vor Ort. Die Sperrung der Kreisstraße in beiden Richtungen wird voraussichtlich noch bis 9.30 Uhr andauern.

red/FDL

Mehr aus der Stadt Traunstein
Einstellungen