Spende an Bürgerhilfsstelle: Benefizaktion der Bauernmärkte wieder ein großer Erfolg

Bildtext einblenden
1. Vorsitzende Christine Obermayer (rechts) und Kassenwärtin Christa Kling (Mitte) bei der Scheckübergabe an Florian Seestaller, Leiter der Bürgerhilfsstelle im Landkreis Traunstein. © Landratsamt Traunstein

Traunstein/Traunreut – Stolze 5800 Euro spendet die Interessensgemeinschaft Direktvermarktung heuer an die Bürgerhilfsstelle des Landkreises Traunstein. Florian Seestaller (Leiter der Bürgerhilfsstelle) nahm den Spendenscheck von Christine Obermayer (1. Vorsitzende) und Christa Kling (Kassenwärtin) von der Interessensgemeinschaft entgegen. Der Erlös stammt aus dem Knödelverkauf der Anbieter auf den Bauernmärkten in Traunstein und Traunreut.


Dazu hat jeder aus seinen Produkten wahre Schmankerl produziert. Das Angebot reichte von Semmelknödel zu Fischknödeln, Spinatknödeln, indisch gewürzten Knödeln bis hin zu Kaspressknödeln und vielem mehr. Die Marktleute sind sehr zufrieden mit dem Erlös, so Christa Kling, den sie seit mehr als 20 Jahren regelmäßig für soziale Zwecke an die Bürgerhilfsstelle des Landkreises Traunstein spenden.

Florian Seestaller sprach den Direktvermarktern auch im Namen von Landrat Siegfried Walch ein herzliches Vergelt’s Gott aus: „Wir sind jedes Jahr wieder überwältigt von der Höhe der Spende. Dahinter stecken großer Zeitaufwand, viel Idealismus und Kreativität.“ Die Unterstützung der Direktvermarkter sei ein Beispiel für den Zusammenhalt in der Region: „Auf den Bauernmärkten bieten die Landwirte hochwertige und frische Lebensmittel aus der Region an. Bei den Spenden an die Bürgerhilfsstelle können sie dann ebenfalls sicher sein, dass ihr Geld für die Menschen vor Ort eingesetzt wird.“

Bereits seit 30 Jahren unterstützt die Bürgerhilfsstelle des Landkreises unbürokratisch Menschen, die in finanzielle Notlagen geraten sind – etwa durch Krankheit, Behinderung oder einen Unglücksfall.

fb/red

 

Mehr aus der Stadt Traunstein