Siegel für Sicherheit im Netz: IT der Stadtverwaltung zum zweiten Mal ausgezeichnet

Siegel Kommunale IT-Sicherheit
Bildtext einblenden
Claus Hofmann (rechts) überreichte das Siegel „Kommunale IT-Sicherheit“ in Form einer Urkunde an Oberbürgermeister Dr. Christian Hümmer (Mitte). Mit im Bild: Klaus Pilger, Leiter des Fachbereichs Informationstechnik. Foto: Eva Schneider © Große Kreisstadt Traunstein
Siegel Kommunale IT-Sicherheit Urkunde
Bildtext einblenden
Die Urkunde „Kommunale IT-Sicherheit“ Foto: Eva Schneider © Große Kreisstadt Traunstein

Traunstein – In Traunstein sind die Weichen für die digitale Zukunft gestellt. Als eine der ersten Kommunen in Bayern erhielt die Große Kreisstadt in Jahr 2020 erstmals das Cybersicherheits-Siegel des Landesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik. Jetzt wurde die IT der Stadtverwaltung wieder mit dem Siegel ausgezeichnet.


Claus Hofmann, Sicherheitsbeauftragter der Kommunen im Landkreis Traunstein, überreichte Oberbürgermeister Dr. Christian Hümmer das für ein weiteres Jahr geltende Siegel „Kommunale IT-Sicherheit“ in Form einer Urkunde. Damit werden die erfolgreichen Sicherheitsanstrengungen der IT-Abteilung gewürdigt und ausgezeichnet. Die Stadt Traunstein verfügt seit Januar 2020 über ein umfangreiches Informationssicherheitskonzept. Es dient dazu, die digitale Sicherheit aufrechtzuerhalten und die Daten zu schützen.

Anzeige

Die Corona-Pandemie hat die Digitalisierung beschleunigt – aber auch die Angriffsfläche für Cyberkriminelle erhöht. Umso wichtiger ist es, auch in Krisensituationen für Sicherheit im Netz zu sorgen.  Eine funktionierende und sichere Informationstechnologie ist zur Lebensader der modernen Gesellschaft geworden.

 

fb/red

Mehr aus der Stadt Traunstein