weather-image
15°

Schulklassen sammeln in Traunstein eine halbe Tonne Müll

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Zu den fleißigen Müllsammlern zählten auch die Schülerinnen der Klassen 8a und 8b der Maria-Ward-Mädchenrealschule Sparz mit ihren Lehrkräften Thomas Riebesehl und Matthias Kubathko. Zweiter Bürgermeister Hans Zillner (links) bedankte sich bei ihnen vor Ort für den engagierten Einsatz. (Foto: Eva Schneider/Stadt Traunstein)
Bildtext einblenden
Vor allem Plastikverpackungen in allen Größen und Formen fanden Julia Eder (links) und Annalena Brandl gemeinsam mit ihren Mitschülerinnen der Klasse 8a der Maria-Ward-Mädchenrealschule Sparz. (Foto: Eva Schneider/Stadt Traunstein)

Traunstein – An die 130 Schülerinnen und Schüler haben gemeinsam mit ihren Lehrkräften im Rahmen der Aktion „Saubere Landschaft“ im Traunsteiner Stadtgebiet jede Menge Müll gesammelt.

Anzeige

Bei sonnigem Frühlingswetter beteiligten sich an der Aktion die Klassen 8 a, b, c und d der Maria-Ward-Mädchenrealschule Sparz sowie die Jahrgangsstufen 6 und 7 des Sonderpädagogischen Förderzentrums.

Die Mädchen und Buben durchkämmten vor allem die Hänge und Uferbereiche entlang der Traun vom Klobenstein bis zum Seiboldsdorfer Wehr, Teile des Bürgerwaldes und die Umgebung des Röthelbachweihers. Außerdem waren die Schüler mit ihren Lehrkräften rund um das Schulgelände der Maria-Ward-Mädchenrealschule unterwegs.

Insgesamt sammelten sie 410 Kilogramm Müll ein – von Plastikflaschen bis hin zu Babywindeln. Als Belohnung spendierte die Stadt Traunstein den fleißigen Schülern eine Brotzeit. Der in großen Säcken gesammelte Unrat wird von Mitarbeitern des städtischen Bauhofes entsorgt.