weather-image

Rinderzuchtverband hat Auge auf zwei bis drei Grundstücke, aber »noch nichts spruchreif«

5.0
5.0
Traunstein: Rinderzuchtverband (RZV) hat Grundstücke in Auswahl
Bildtext einblenden
Foto: Redaktion

Traunstein – Auf der Suche nach einem Grundstück für den Bau einer neuen Vermarktungshalle hat der Rinderzuchtverband (RZV) Traunstein nach eigenen Angaben noch keine Nägel mit Köpfen gemacht.


Auf Anfrage des Traunsteiner Tagblatts teilte Geschäftsführer Bernhard Reiter mit, dass der RZV »zwei oder drei Grundstücke in die engere Auswahl genommen hat. Spruchreif ist noch nichts«.

Anzeige

Wo die Grundstücke, die der RZV prüft, liegen – insbesondere, ob sie ins Stadtgebiet Traunstein fallen – wollte der Geschäftsführer nicht sagen.

Der RZV hatte immer wieder zu erkennen gegeben, dass er in Traunstein bleiben wolle. Reiter schätzte, dass der RZV »im April mehr sagen kann«. Der Geschäftsführer betonte, dass der Rinderzuchtverband daran interessiert sei, »dass es flott weitergeht«.

Der Rinderzuchtverband will seinen Standort auf dem Festplatz an der Siegsdorfer Straße verlassen, ein Grundstück kaufen und dann eine neue Vermarktungshalle bauen. Im vergangenen Jahr hatte er ein städtisches Grundstück in Wolkersdorf angeboten bekommen. Nach Protesten aus der Anwohnerschaft erklärte der Verband schließlich, die Pläne in Wolkersdorf ruhen zu lassen.

Bildtext einblenden
Mehr aus der Stadt Traunstein
Schreibwaren Miller