weather-image
25°

Per Anhalter durch den Landkreis: Vermisste Fridolfingerin (54) in Traunstein gefunden

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Foto: dpa/Rene Ruprecht

Fridolfing – Eine seit Donnerstagnachmittag vermisste 54-jährige Bewohnerin einer Betreuungseinrichtung in Fridolfing ließ sich per Anhalter nach Kirchanschöring und dann nach Traunstein fahren. Unterdessen hatten die Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehren mit einem Großaufgebot nach der Dame gesucht.

Anzeige

Update, 11.57 Uhr:

Die 54-Jährige hatte das Heim am Nachmittag verlassen und daraufhin per Anhalter nach Kirchanschöring gekommen. Nach der Öffentlichkeitsfahndung am Freitagvormittag meldete sich eine Zeugin bei der Polizei, die die Vermisste am Vorabend nach Traunstein gefahren hatte.

Nach einem erneuten Aufruf an die Bevölkerung mit der Bitte um Mithilfe, meldete sich eine Passantin bei der Polizei. Sie hatte die 54-Jährige im Stadtgebiet von Traunstein gesehen.

Bereits wenig später konnten Polizisten die vermisste Dame wohlbehalten antreffen und zur Polizeiinspektion Traunstein bringen. Wie die Beamten mitteilen, wird die Fridolfingerin demnächst zurück in die Betreuungseinrichtung zurückgebracht.

Die Beamten der Polizeiinspektionen Laufen und Traunstein bedanken sich für die tatkräftige Unterstützung aus der Bevölkerung.

Update, 10.45 Uhr:

Wie die Polizei mitteilt, hat sich nach dem Aufruf zur Öffentlichkeitsfahndung in den lokalen Medien eine Frau aus Petting gemeldet. Die Dame hatte die Vermisste gestern Abend gegen 22 Uhr in die Josefstraße nach Traunstein gefahren.

Die 54-jährige Vermisste hatte der Fahrerin gegenüber angegeben, dass sie in Traunstein wohnhaft sei und kein Taxi mehr bekommen würde. Die Pettingerin hatte die Frau daraufhin im Auto mitgenommen und nach Traunstein gefahren.

Demnach dürfte sich die 54-Jährige aus Fridolfing derzeit in Traunstein aufhalten und zu Fuß unterwegs sein. Wer die Vermisste gesehen hat oder Kontakt mit ihr hatte, soll sich an die Polizeiinspektionen Traunstein (Telefon 0861/9873-0) oder Laufen (Telefon 08682/8988-0) wenden.

Erstmeldung, 9 Uhr:

Eine 54-jährige Bewohnerin einer Betreuungseinrichtung wird seit Donnerstagnachmittag vermisst. Noch am Abend wurde eine großangelegte Suchaktion mit zahlreichen Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehren im Raum Fridolfing und Kirchanschöring eingeleitet.

Die Frau hatte nachmittags das Heim verlassen und ist nach ersten Einschätzungen höchstwahrscheinlich in Richtung Kirchanschöring gefahren. Vermutlich war sie dabei per Anhalter unterwegs.

Gegen 18 Uhr wurde die 54-Jährige im Bereich der Riesengebirgsstraße 5 gesehen. Die Vermisste ist etwa 1,65 Meter groß, korpulent und hat grau-melierte, schulterlange Haare. Sie ist gehbehindert und orientierungslos. Die Heimbewohnerin trägt Leggings, Stiefel und einen grauen Steppmantel.

An der großangelegten Vermisstensuche sind seit Donnertagabend neben der Polizei Laufen auch die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Kirchanschöring, Lampoding und Fridolfing beteiligt.

Zeugen, die die Dame gesehen haben oder Hinweise zum Aufenthaltsort der Frau geben können, sollen sich schnellstmöglich unter der Telefonnummer 08682/8988-0 an die Polizeiinspektion Laufen wenden.

Mehr aus der Stadt Traunstein