Bildtext einblenden
Foto: pixabay Symbolbild

Offenes Klassenzimmer – Die Montessori-Schule Traunstein informierte

Traunstein – Der Tag des offenen Klassenzimmers an der Montessori-Schule bot wieder die Möglichkeit, Unterricht nach den Grundsätzen der Montessori-Pädagogik kennenzulernen. Der Andrang und das Interesse waren sehr groß.


Nachdem es bereits im Vorfeld einen Abend gegeben hatte, an dem die Schulleitung und das pädagogische Team über Maria Montessoris Lern- und Unterrichtskonzept informierten und für Fragen zur Verfügung standen, ging das Informationsangebot dann mit dem Tag des offenen Klassenzimmers in die zweite Runde. So hatten die Besucher Einblick in die praktische Umsetzung im Schulalltag an der Montessori-Schule Traunstein.

Mit Begeisterung und Ideenfreude präsentierten kleine Schüler-Lehrergruppen in ihren Klassen verschiedene Unterrichtsformen wie z. B. die klassische Freiarbeit oder das projektorientierte Lernen. Für die Teilnahme an diesen Unterrichtssequenzen wurden an die Besuchergruppen einstündige Zeitfenster vergeben, in denen das Schulhaus betreten werden konnte. Im Laufe dieser Stunde konnten Eltern einen Eindruck gewinnen sowie mit Schülern und Lehrern der verschiedenen Jahrgangsstufen ins Gespräch kommen. Für weitere Fragen standen die Schul- und Geschäftsleitung sowie das Sekretariat den ganzen Vormittag zur Verfügung.

Die Montessori-Schule führt neben dem Qualifizierenden Mittelschulabschluss bis zur Mittleren Reife und bereitet damit auch den Weg zum Abitur an Fach- und Berufsoberschulen sowie an Gymnasien. Nähere Informationen gibt es unter Telefon 0861/209 71 11.

fb

Mehr aus der Stadt Traunstein