Bildtext einblenden
Der heilige Nikolaus besuchte die ukrainischen Flüchtlinge in deren Gemeinschaftsunterkunft. (Foto: Zandl)

Nikolaus besucht die Gemeinschaftsunterkunft

Traunstein – Der heilige Nikolaus kam in die Gemeinschaftsunterkunft der ukrainischen Flüchtlinge in der Rauschbergstraße, in der zehn Familien mit 16 Kindern und Jugendlichen leben. Joe Wimmer, der die Rolle des Bischofs aus Myra übernahm, brachte ein Lächeln in die Kindergesichter, als er ihnen jeweils ein Säckchen mit Naschwerk überreichte.

Es war ein kleiner Moment der Freude, in denen die Familien aus der Ukraine die Zuwendung des Heiligen spüren konnten, die wohl insgesamt für die Gastfreundschaft in Deutschland steht.

Dieser Eindruck entstand durch den auf Englisch geäußerten Dank der Bewohner gegenüber dem Nikolaus und den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen rund um die Integrationslotsin Christina Hille. Sie sprach ihren Dank den Spendern – verschiedene Vereine sowie Privatpersonen – aus, die die Bescherung durch den Nikolaus ermöglicht haben.

az

Mehr aus der Stadt Traunstein