weather-image

Lkw verliert Schlachtabfälle auf B304-Aufschleifer bei Traunstein

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Fotos: FDL/Lamminger
Bildtext einblenden
Bildtext einblenden

Traunstein – Ein mit Schlachtabfällen beladener Lastwagen verlor am Mittwoch Nachmittag kurz vor 17 Uhr auf dem Einschleifer Nord zur Bundesstraße 304 in Richtung Traunstein einen Teil seiner Ladung.

Anzeige

Update, 19.36 Uhr:

Der Laster war vom Schlachthof Traunstein in die Gemeinde Regau in Österreich unterwegs, als er auf dem Aufschleifer zur B304 bei Traunstein zu stark bremste. Weil die Ladung nicht richtig gesichert war, schwappten die Fleischreste über den Container und fielen auf die Fahrbahn.

Zunächst wurde die Bundesstraße in Richtung Freilassing einseitig gesperrt; zur Verladung der Abfälle und der anschließenden Reinigungsarbeiten mussten dann beide Fahrtrichtungen gesperrt werden. Die Fleischabfälle wurden mithilfe eines Traktors verladen. Die Feuerwehr Traunstein reinigte die Straße mit Wasser, Bindemitteln und Salz. Es kam für rund zwei Stunden zu Verkehrsbehinderungen.

Den Fahrer des Lastwagens erwarten laut Polizei ein Bußgeld in Höhe von etwa 85 Euro, sowie ein Punkt in Flensburg, da er seine Ladung nicht ordnungsgemäß gesichert hatte. Er fuhr seinen Lastwagen in Begleitung der Polizei zum Schlachthof Traunstein zurück.

red/FDLnews

Erstmeldung, 17.50 Uhr:

Der Lkw, der mit Schlachtabfällen beladen war, verunglückte aus bislang unbekanntem Grund kurz vor der Einmündung zur B304. Die Ladung wurde dabei über die Straße verteilt. Die Feuerwehr Traunstein und die Polizei sind an der Unfallstelle im Einsatz.

Die B304 muss für die Reinigungsarbeiten auf Höhe Weiderting in Richtung des Ettendorfer Tunnels gesperrt werden.

Weitere Informationen und Bilder folgen.

Bildtext einblenden
Foto: FDL/Lamminger

red

 

Wetter