weather-image

Landkreis stiftet Professur am Campus Chiemgau

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Der Landkreis stiftet eine Professur für den in Traunstein geplanten Campus Chiemgau. Die Vereinbarung unterzeichneten Landrat Siegfried Walch (links) und TH-Präsident Professor Heinrich Köster (rechts), mit dabei war TH-Vizepräsident Professor Peter Niedermaier. (Foto: Landratsamt Traunstein)

Traunstein – Der Landkreis Traunstein finanziert über einen Zeitraum von fünf Jahren eine Stiftungsprofessur an der Technischen Hochschule (TH) Rosenheim am Campus Chiemgau. »Die Kosten für den Landkreis Traunstein betragen auf fünf Jahre 650.000 Euro«, so Michael Reithmeier, der Pressesprecher im Landratsamt, auf Anfrage des Traunsteiner Tagblatts.


Eine Vereinbarung unterzeichneten Landrat Siegfried Walch und TH-Präsident Professor Heinrich Köster. Ziel der Stiftungsprofessur ist nach Angaben von Reithmeier vor allem die Koordinierung, Ausgestaltung und inhaltliche Weiterentwicklung der Studienangebote der TH Rosenheim am Campus Chiemgau in Traunstein. »Wir wollen eine Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Wissenschaft aufbauen und so passgenaue Studienangebote schaffen. Die Zusammenarbeit zwischen den heimischen Betrieben und der TH Rosenheim soll weiter verstärkt werden«, erklärte Landrat Walch bei der Unterzeichnung im Landratsamt.

Anzeige

Nach Ablauf der fünf Jahre soll die durch den Landkreis Traunstein gestiftete Professorenstelle in eine feste Stelle des Freistaats Bayern münden. Würde man das Vorhaben am Campus Chiemgau mit der Neugründung einer Hochschule vergleichen, käme die Stiftungsprofessur der Einrichtung einer Gründungsprofessur gleich, so Reithmeier.

Ab dem Wintersemester 2020/21 wird das berufsbegleitende Zertifikatsprogramm »Fachingenieur Digitalisierung im Maschinenbau« angeboten. Im Herbst 2021 beginnt der Einstieg in den berufs- und ausbildungbegleitenden Studiengang »Maschinenbau« mit Schwerpunkt Digitalisierung. Weitere Studiengänge folgen.

TH-Präsident Professsor Köster unterstrich bei der Unterzeichnung: »Wir sehen für den neuen Standort der TH Rosenheim großes Potenzial, das Thema Digitalisierung bietet uns viele Chancen. Derzeit stehen wir noch ganz am Anfang, aber in wenigen Jahren werden wir einen lebendigen Campus Chiemgau in Traunstein haben.«

Bereits seit Herbst 2019 finden Seminare der Technischen Hochschule Rosenheim am Campus Chiemgau statt. Mit dem Schwerpunkt »Digitalisierung« werden auch dieses Jahr – trotz Corona – weitere Seminare veranstaltet. Die Veranstaltungen laufen im ehemaligen Sparkassengebäude am Stadtplatz.

Mehr aus der Stadt Traunstein