weather-image
17°

Landkreis kauft Haus an der Katharinenstraße – Mütterzentrum zieht aus

4.0
4.0
Traunstein: Landkreis lauft Haus an der Katharinenstraße – Mütterzentrum zieht aus
Bildtext einblenden
Das Haus, welches das Mütterzentrum beherbergt, hat der Landkreis gekauft. Die Einrichtung zieht im Frühjahr aus – und dann entstehen in dem Gebäude Büros für die Kreisverwaltung. (Foto: Pültz)

Traunstein – Der Landkreis hat das Haus an der Katharinenstraße gekauft, welches das Mütterzentrum beherbergt. Auf Anfrage des Traunsteiner Tagblatts berichtete Michael Reithmeier, der Pressesprecher im Landratsamt, dass der Vertrag unterzeichnet worden sei.


Angaben zum Kaufpreis machte er nicht. Der Landkreis plane, so der Pressesprecher weiter, nach dem Auszug des Mütterzentrums in dem Gebäude Büros für Mitarbeiter der Verwaltung einzurichten.

Anzeige

Katharinenstraße 3: So lautet die Anschrift für das Mütterzentrum. Das Gebäude hat zwar einen neuen Eigentümer, doch der alte Mieter ist noch im Haus. In absehbarer Zeit verlässt er jedoch das Gebäude. Das Mütterzentrum zieht im Frühjahr in das neue Familienzentrum, das die Stadt Traunstein an der Vonfichtstraße baut.

Der frühere Eigentümer des Hauses Katharinenstraße 3 sei auf den Landkreis zugekommen und habe ihm die Immobilie zum Kauf angeboten. Im Landratsamt sei der Grundstücksbesitzer auf offene Ohren gestoßen, so Reithmeier. Zum einen befinde sich das Haus in unmittelbarer Nähe zum Landratsamt – die Behörde ist auf der anderen Straßenseite.

Und zum anderen habe der Kreis auch schon das angrenzende Grundstück samt Gebäude Katharinenstraße 2 erworben und dem Jugendamt zur Verfügung gestellt. Aufgrund der strategisch günstigen Lage des Hauses, das der frühere Eigentümer dem Kreis angeboten habe, fasst Reithmeier zusammen, »war es sinnvoll, das Gebäude zu erwerben.«

Das Grundstück Katharinenstraße 2 ist 175 Quadratmeter groß. Das Haus besitzt eine Grundfläche von 88 Quadratmetern und verfügt über drei Geschoße. Ein Nebengebäude, das nur ein Erdgeschoß aufweist, erstreckt sich über eine Fläche von 44 Quadratmetern.

Die Planungen, wie der Landkreis die neu erworbene Immobilie künftig nutzt, sind erst angelaufen. »Fest steht bislang, dass dort im Sommer 2020 einige Büros und ein Besprechungsraum für das Landratsamt eingerichtet werden«, sagt Reithmeier.

Mehr aus der Stadt Traunstein
Schreibwaren Miller