Bildtext einblenden
Die besten Schüler der Schule an der Traun mit der Schulleiterin und einem der beiden Klassenleiter (vorne von links): Erik Lange, Schulleiterin Silvia Bauer und Pia Kummerlöw. (hinten von links) Klassenleiter Roman Eder, Tobias Hirschinger und David Marton.

Immer neugierig bleiben und Ziele überdenken – Abschlussfeier in der Schule an der Traun mit Ehrung der Besten

Traunstein – Mit einem musikalisch ansprechenden Programm hat sich die Schulfamilie von den 15 Abschlussschülern der Schule an der Traun in Traunstein verabschiedet. Vier Schüler haben das Zeugnis über den erfolgreichen Abschluss der Mittelschule erhalten und neun Schüler das Zeugnis über den erfolgreichen Abschluss im Bildungsgang Lernen.

Schulleiterin Silvia Bauer hob in ihrer Rede das erfolgreiche Miteinander am Sonderpädagogischen Förderzentrum hervor. Sie dankte der gesamten Schulmannschaft für die hervorragende Arbeit.

Besonders hob sie die Leistungen der Klassenlehrer Roman Eder und Markus Sperger hervor, die mit viel Elan, Nervenstärke und Ausdauer die Schüler durch die letzten Schuljahre geführt hätten. Den Jugendlichen gab Schulleiterin Silvia Bauer auf den künftigen Lebensweg mit, dass sie den Mut haben sollten, Ziele zu überdenken und zu korrigieren, wenn sich diese als nicht richtig erwiesen hätten. Sie sollten immer neugierig auf neue Erlebnisse, auf andere Menschen und auf das Leben sein, betonte sie.

Die Lehrkräfte verabschiedeten sich von den Schülerinnen und Schülern mit sehr persönlichen Ansprachen, und auch die Jugendlichen fanden für die Lehrkräfte anerkennende Worte.

Das Fest klang gesellig mit Eltern, Lehrern und Schülern am Buffet aus, das reichhaltig mit Pizza und Kuchen bestückt war. Die besten Schüler waren Pia Kummerlöw, David Marton, Tobias Hirschinger und Erik Lange.

fb

Mehr aus der Stadt Traunstein