weather-image
24°

»Hoch auf euch für jetzt und ewig«

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Die Besten des Jahrgangs erhielten ein kleines Geschenk von der Schule. Das Bild zeigt (von links) Klassenleiterin Sabine Ackermann-Gulden, Martin Klauser, Veronika Probst, Natalie Strehhuber, Lea Genc, Amelie Virag, Alexandra Klengel und Klassenleiterin Ursula Scharnagl.

Traunstein – Mit dem Lied von Andreas Bourani »Ein Hoch auf uns« beendeten die Schüler der beiden zehnten Klassen der Kohlbrenner-Mittelschule die gelungene Abschlussfeier und damit vorerst auch ihre Schulzeit. Durch das Programm führten die beiden Moderatoren Emelie Strohmayer und Phillip Richter.


In ihrer Rede erinnerte die stellvertretende Rektorin Ulrike Hoernes an die unsicheren Gefühle, die die Schüler vielleicht angesichts des Beginns ihrer Schullaufbahn vor zehn Jahren hatten. Doch jetzt können alle erhobenen Hauptes und mit Stolz erfüllt ihren weiteren Weg antreten. Auch Schulreferentin Christa Fuchs, als Vertretung der Stadt und die Elternbeiratsvorsitzende Melanie Schildmann sprachen den Schülern ihre herzlichsten Glückwünsche aus und wünschten ihnen für ihren weiteren Lebensweg alles Gute.

Anzeige

Humorvoll blickten die Klassensprecher der beiden 10. Klassen auf ihre Schulzeit an der Kohlbrenner-Mittelschule, die als »Deutschhölle« und »Mathetrainingslager« in ewiger Erinnerung bleiben wird und bedankten sich im Anschluss bei allen Lehrern und Fachlehrer mit kleinen persönlichen Gedichten und Geschenken.

Ursula Scharnagl, Klassenleiterin der 10 b, verwendete in ihrer Rede den Kompass als Symbol, der den Schülern bisher den Lebensweg gewiesen hat und ihnen hoffentlich auch weiterhin die richtige Richtung zeigen wird. Dass ein Schulzeugnis nicht immer alles über einen Schüler aussagt, darauf verwies die Klassenleiterin der 10 a Sabine Ackermann-Gulden und ehrte deshalb ihre Schüler jeweils mit einer zusätzlichen, persönlichen Auszeichnung.

Musikalisch wurde die Feier schwungvoll aufgelockert durch die Band von Tobias Spohn, die auch das von Brigitta Horvath gekonnt gesungene Lied »Halleluja« begleiteten.

Nach der Zeugnisverleihung wurden die Besten des Jahrgangs Amelie Virag, Lea Genc und Alexandra Klengel aus der Klasse 10 b und Natalie Strehhuber, Veronika Probst und Martin Klauser aus der Klasse 10 a mit kleinen Geschenken geehrt. Abgerundet wurde der Abend mit dem Film der Klassenfahrt nach Berlin, nahezu professionell gestaltet von Elisabeth Markin. fb

 

Mehr aus der Stadt Traunstein