weather-image
27°

Glückwünsche für Preisträger von Jugend musiziert

3.0
3.0
Bildtext einblenden
Traunsteins Oberbürgermeister Christian Kegel empfing im Alten Ratssaal die Preisträger des Regionalwettbewerbs von Jugend musiziert, die an der Städtischen Musikschule Traunstein unterrichtet werden. Auf dem Bild (jeweils von l. nach r.): Fritz Knab, Lucie Liermann, Sara De Miguel Navarro (vordere Reihe); Johanna Schäfer, Andreas Bezzel, Franziska Alickmann, Emma Reiter, Paulina Frank (mittlere Reihe); Julia Schuster, Clara Wimmer, Pia Küblböck, OB Christian Kegel, Musikschulleiter Heinrich Albrecht, Viktoria Stegemann (hintere Reihe). Nicht auf dem Bild ist Amelie Wetterer. (Foto: Stadt Traunstein)

Traunstein – Sie alle haben hervorragende Leistungen bei Jugend musiziert gezeigt: Sage und schreibe 15 Schüler der Städtischen Musikschule Traunstein sind beim Regionalwettbewerb Anfang Februar in Traunstein mit Preisen ausgezeichnet worden. Die jungen Musiker mitsamt ihren Lehrkräften und ihren Familien empfing Oberbürgermeister Christian Kegel im Rathaus.


Traunsteins Oberbürgermeister gratulierte den jungen Talenten zu ihrem beachtlichen Erfolg beim Regionalwettbewerb von Jugend musiziert. Er hob die Bedeutung der Städtischen Musikschule hervor und dankte dem Leiter Heinrich Albrecht und den Lehrern für ihre Arbeit.

Anzeige

Ebenso wie eine künstlerische und sportliche Betätigung sei die Musik für die Entwicklung der Kinder von großer Bedeutung. Wenn es dabei gelingt, Kinder und Jugendliche besonders zu fordern und zu fördern, dann mache das große Freude. Dass insgesamt 15 Schüler der Städtischen Musikschule beim Regionalwettbewerb von Jugend musiziert überzeugen konnten, sei eine besondere Auszeichnung – für die Schüler und ihre Lehrkräfte. 

Oberbürgermeister Kegel richtete auch einen Dank an die Eltern, die ihre Kinder maßgeblich bei der Musik unterstützen. Ihr Engagement – in zeitlicher ebenso wie in finanzieller Hinsicht – sei unverzichtbar, damit die Kinder und Jugendlichen ihr musikalisches Talent entfalten können.

Wie talentiert die Preisträger sind, machte die 14-jährige Julia Schuster deutlich: Beim Empfang begeisterte die Schülerin von Sarah Emmert mit dem anspruchsvollen Stück Flamenco Fantasy von Aleksey Igudesman auf der Violine. Begleitet wurde sie von Maria Bittel. Ihr Können brachte Julia Schuster beim Regionalwettbewerb von Jugend musiziert einen ersten Preis ein. Außerdem darf sie sich beim Landeswettbewerb von Jugend musiziert Mitte April in Hof mit anderen musikalischen Talenten messen.

Mit einem ersten Preis wurden in der Duowertung Holzblasinstrument und Klavier Helene Wimmer (9 Jahre / Klarinette) und Antonia Seidel (10 Jahre / Klavier), Andreas Bezzel (12 Jahre / Klarinette) und Fritz Knab (10 Jahre / Klavier) sowie Pia Kübl-böck (11 Jahre / Klarinette) und Clara Wimmer (11 Jahre / Klavier) ausgezeichnet. Sie alle werden von Gabriele Oder und Maria Bittel unterrichtet.

In der Solowertung Violine mit Klavierbegleitung konnte Sara DeMiguel Navarro (9 Jahre / Violine) zusammen mit Lucie Liermann (9 Jahre / Klavier) überzeugen. Die Schülerinnen von Sarah Emmert und Thomas Hartmann holten ebenso einen ersten Preis wie Paulina Frank (13 Jahre / Violine), Schülerin von Andrea Brucker. Sie wurde von Maria Bittel am Klavier begleitet.

Über einen zweiten Preis konnten sich Emma Reiter (11 Jahre / Flöte), Schülerin von Johanna Hartmann, und Amelie Wetterer (12 Jahre / Klavier), Schülerin von Carlos Melendez, in der Wertung Duo Klavier und Blasinstrument freuen. In der Wertung Violine und Bratsche zeigten Johanna Schäfer (12 Jahre / Violine) und Victoria Stegemann (14 Jahre / Bratsche) welche musikalische Begabung in ihnen steckt. Begleitet wurden sie jeweils von Thomas Hartmann am Klavier, unterrichtet werden sie beide von Andrea Brucker. Ein zweiter Preis ging auch an Franziska Alickmann (10 Jahre / Cello), Schülerin von Simon Nagel, in der Solowertung Cello. Sie wurde von Maria Bittel am Klavier begleitet.

Rund 140 Nachwuchsmusiker aus den Landkreisen Traunstein, Berchtesgadener Land, Mühldorf, Altötting und Rosenheim hatten Anfang Februar am 56. Regionalwettbewerb Jugend musiziert teilgenommen, der im Annette-Kolb-Gymnasium in Traunstein stattfand. Eine Auswahl jener Kinder und Jugendlichen, die mit einem ersten Preis ausgezeichnet wurden und Mitte April am Landeswettbewerb von Jugend musiziert teilnehmen dürfen, präsentiert am 16. März um 17 Uhr bei einem Konzert im Annette-Kolb-Gymnasium ihr Können.