Gemeinsam Müll sammeln: Q3 initiiert die „Clean Up Challenge” im Rahmen der Nachhaltigkeitswoche

Gemeinsam Müll sammeln: Q3 initiiert die „Clean Up Challenge” im Rahmen der Nachhaltigkeitswoche
Bildtext einblenden
Foto: Q3.Quartier für Medien.Bildung.Abenteuer

Traunstein – Mit dem Fahrrad oder den öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit fahren, regional und unverpackt einkaufen oder die eigene Kleidung Second Hand shoppen: Etwas Gutes für die Umwelt zu tun und damit nachhaltig zu handeln, kann so einfach sein. Das hat sich auch das Team des Q3.Quartier für Medien.Bildung.Abenteuer gedacht und zum Auftakt der Nachhaltigkeitswoche ein sehr simples, aber effektives Projekt in die Wege geleitet.


Zusammen rufen die Mitarbeiter der medienpädagogischen Einrichtung zur Clean Up Challenge auf und machten selbst am Samstag den Anfang. Mit Handschuhen und Müllbeuteln bewaffnet wurde innerhalb von 90 Minuten in Traunstein rund um das Viadukt Müll gesammelt. Neben Zigarettenstummeln, Glasflaschen und Plastikmüll stieß die Truppe dabei auch auf den ein oder anderen kuriosen Gegenstand. So zum Beispiel fanden sie einen alten Schuh, einen Topflappen und ein Schwimmbrett. „Es hat mich direkt schockiert, wie viele Menschen so achtlos ihren Müll in der Natur entsorgen“, äußert sich Projektleiter Danilo Dietsch dazu. Innerhalb von gerade einmal eineinhalb Stunden hatte die siebenköpfigen Gruppe jeweils zwei Beutel voll. Nun sind andere Gruppen dran, ihrem Vorbild zu folgen.

Das Q3 fordert das aROund JUGENDMAGAZIN sowie das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Freilassing heraus, innerhalb des Zeitraums der Europäischen Nachhaltigkeitswoche vom 18. September bis 8. Oktober, sich ebenso 90 Minuten Zeit zu nehmen und Müll zu sammeln. „Mit dieser Aktion wollen wir anderen zeigen, dass Nachhaltigkeit so einfach geht und andere motivieren, unserem Beispiel zu folgen.“ Die Clean Up Challenge richtet sich nicht nur an die herausgeforderten zwei Gruppen, sondern an alle, die der Umwelt und ihrer eigenen Umgebung etwas Gutes tun möchten.

Wer sich also herausgefordert fühlt, selbst an der Challenge teilnimmt, kann dies gerne mit entsprechendem Foto- und Videomaterial dokumentieren, auf den Social-Media-Kanälen posten und dabei den Instagram-Kanal des Q3 @q3bayern markieren. Wer die Aufgabe erfüllt, darf dann weitere zwei Teams zur Challenge im Rahmen der Nachhaltigkeitswoche herausfordern.

Das Q3-Team reichte ihre Aktion bei der offiziellen Seite der Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit (DAN) ein. Die ESDW (Europäische Nachhaltigkeitswoche) ist eine europaweite Initiative deren Ziel ist, Aktivitäten, Projekten und Veranstaltungen, die mit Nachhaltigkeit und mit den nachhaltigen Entwicklungszielen zu tun haben, zu fördern und sichtbar zu machen und generell Aufmerksamkeit für das Thema Nachhaltigkeit in allen Dimensionen zu fördern. Die Nachhaltigkeitswoche findet dieses Jahr von 18. September bis 8. Oktober statt, mit einem Schwerpunkt in der Woche von 20. September bis 26. September.

Zwar waren aufgrund der pandemiebedingten Planungsunsicherheit umfangreichere Programme für Schulklassen nicht möglich, dennoch hat sich das Q3 etwas anderes überlegt, um der Aktionswoche gerecht zu werden. Während der Aktionswoche werden von Jugendlichen produzierte Sondersendungen auf GalaxyMixed zu hören sein. Bastelideen und Upcyling- Videos werden außerdem über die Social-Media Kanäle ausgespielt. „Das Thema Nachhaltigkeit ist uns auch außerhalb der Aktionswochen sehr wichtig“, erklärt Geschäftsführer Danilo Dietsch. Das Thema hochwertige Bildung und lebenslanges Lernen ist für jeden Menschen eine Verantwortung, der sich auch Q3 stellt.

Alle weiteren Aktionen des Q3 rund um Nachhaltigkeit, innerhalb und außerhalb der Aktionswochen sind zu finden auf der Homepage des Q3 (www.qdrei.info)

fb/red

Mehr aus der Stadt Traunstein