weather-image
-2°

Frau prallt beim Abbiegen mit Auto in Gegenverkehr – Ein Verletzter, dreimal Blechschaden

5.0
5.0
Traunstein: Vorfahrt missachtet: Auto gerammt und an weiteren Wagen geschleudert
Bildtext einblenden
Foto: FDL/Lamminger

Traunstein – Ein Leichtverletzter und zwei Totalschäden in Höhe von rund 12.000 Euro sind die Bilanz eines Unfall mit drei Fahrzeugen am Mittwochmorgen auf der Staatsstraße 2095 bei Traunstein.

Anzeige

Update, 15.25 Uhr:

Die 34-jährige Unfallverursacherin aus Übersee wollte mit ihrem Auto gegen 6.15 Uhr von der Staatsstraße nach links in Richtung Wolkersdorf abbiegen. Dabei übersah sie einen auf der Staatsstraße entgegenkommenden 40-jährigen BMW-Fahrer aus Traunstein und es kam zur Kollision.

An der Einmündung aus Richtung Wolkersdorf stand ein 48-Jähriger aus Traunreut mit seinem Ford. Nach dem Zusammenstoß der beiden anderen Fahrzeuge rutschte der Wagen der Unfallverursacherin an den stehenden Ford.

Beim Aufprall wurde der BMW-Fahrer leicht verletzt und kam zur weiteren Untersuchung ins Klinikum Traunstein. An allen beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt rund 12.000 Euro belaufen. Die Freiwillige Feuerwehr Wolkersdorf war während der Unfallaufnahme zur Sicherung und Absperrung der Straße im Einsatz.

Erstmeldung, Mittwochmorgen:

Eine Frau war gegen 6.30 Uhr mit ihrem Mitsubishi Colt von Erlstätt in Richtung Traunstein unterwegs. Als sie in Richtung Wolkersdorf abbiegen wollte, hat sie einem BMW-Fahrer die Vorfahrt genommen; es kam zum Zusammenstoß. Dabei rammte der weiße BMW den Wagen der Unfallverursacherin an der Beifahrerseite.

Der Mitsubishi drehte sich nach der Kollision um 180 Grad und berührte mit dem Heck noch einen Ford Kuga eines bis dato dritten Unbeteiligten. Der Ford wurde nur leicht beschädigt und dessen Fahrer konnte seine Fahrt nach der Unfallaufnahme wieder fortsetzen.

Die beiden anderen Autos wurden jedoch so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der BMW-Fahrer wurde vorsorglich vom Rettungsdienst in das Krankenhaus Traunstein gebracht, ist aber nach ersten Erkenntnissen unverletzt. Die anderen Beteiligten erlitten zum Glück ebenfalls keine Verletzungen. Die Feuerwehr musste die Staatsstraße anfangs komplett für den Verkehr sperren.

red/FDLnews

Mehr aus der Stadt Traunstein