Bildtext einblenden
Foto: Symbolbild (Pixabay)

Fairtrade-Aktionstag: Traunsteiner Schulen informieren auf dem Stadtplatz

Traunstein – Handel mit Waren von Produzenten aus ärmeren Ländern zu Bedingungen, die fair und angemessen sind – kurz Fairtrade – steht im Mittelpunkt des Aktionstages am Donnerstag, 14. Juli. Von 9 bis 12 Uhr informieren zahlreiche Traunsteiner Bildungseinrichtungen auf dem Stadtplatz über dieses Thema. Schirmherr der Veranstaltung mit dem Titel „Fairtrade schafft Chancen #Glück“ ist Traunsteins Oberbürgermeister Dr. Christian Hümmer.


Ziel des Aktionstages ist es, der Bevölkerung die Chancen und Möglichkeiten fairen Handels näherzubringen, sie zu sensibilisieren und zum Umdenken und Mitmachen zu animieren. Mit zahlreichen Aktivitäten und Informationsständen veranschaulichen die Schüler den Alltag in ärmeren Ländern der Erde. Sie stellen die Vorzüge von Fairtrade-Produkten vor und laden zum (Aus-)Probieren ein. Mit Musik und Torwandschießen ist darüber hinaus für Unterhaltung gesorgt.

Der Aktionstag wird von acht Traunsteiner Schulen und der »Fairtrade-Stadt Traunstein« unter Leitung von Stadtrat und Fairtrade-Beauftragtem Thomas Stadler organisiert und durchgeführt. Bei schlechtem Wetter entfällt die Veranstaltung.

Traunstein ist seit fünf Jahren Fair-Trade-Stadt. Ihr Ziel ist es, mit engagierten Akteuren aus Politik, Zivilgesellschaft und Wirtschaft gemeinsam den fairen Handel auf kommunaler Ebene zu fördern.

fb/red

Mehr aus der Stadt Traunstein