weather-image
20°

Erfolgreiche Leistungsprüfung der Feuerwehr Kammer

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Zum letzten Mal legten Kammerer Feuerwehrleute das Leistungsabzeichen mit dem Tanklöschfahrzeug 16/25 ab. In den nächsten Tagen wird ein Löschgruppenfahrzeug 20/16 übernommen.

Traunstein – Mit Erfolg absolvierten zwei Gruppen der Feuerwehr Kammer eine Leistungsüberprüfung im Bereich der Technischen Hilfeleistung. Neben der Einsatzübung "Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person" wurde allgemein das Fachwissen in Sachen Technische Hilfeleistung, sowie Gerätekunde und Erste Hilfe geprüft.


Mehr als drei Wochen lang hatten sich die Feuerwehrler auf die Prüfung vorbereitet, es gab zehn Übungsabende. Da die Aufgaben innerhalb der Gruppe erst am Prüfungstag ausgelost wurden, mussten die Teilnehmer alle Handgriffe beherrschen: angefangen bei der Verkehrsabsicherung am Unfallort, der Ersten Hilfe, dem Erstellen des Brandschutzes, dem Ausleuchten der Einsatzstelle sowie der Fahrzeugsicherung bis hin zum Vorgehen mit Schere und Spreizer zur Menschenrettung. Lediglich der Gruppenführer, der den Übungseinsatz leitete, sowie der Maschinist, der die Hauptverantwortung für Fahrzeug und Gerät trägt, waren vorher festgelegt.

Anzeige

Die drei Schiedsrichter Martin Schupfner (Kreisbrandinspektor), Willi Müller (Nußdorf) und Walter Rosmann (Traunreut) der Kreisbrandinspektion Traunstein überwachten die Arbeit der Aktiven in Theorie und Praxis. Bei der Leistungsprüfung 2018 waren die Schiedsrichter mit den Leistungen so zufrieden, dass sie allen Prüflingen beider Gruppen das Leistungsabzeichen überreichen konnten.

Seit dem Einzug in das Feuerwehrhaus Neukammer im Jahre 1995 legt die Feuerwehr Kammer im jährlichen Wechsel das Leistungsabzeichen "Brandbekämpfung" und "Technische Hilfeleistung" ab, informierte Kommandant Albert Rieder. Besonders in diesem Jahr, in dem die Feuerwehr Kammer ihr 150-jähriges Bestehen feiert, freue er sich über das erfolgreiche Abschneiden aller Teilnehmer. Die Vorbereitungen für die Festwoche von 4. bis 13. Mai laufen auf Hochtouren.

Die Auszeichnung in "Bronze" und somit Stufe 1 erhielt Florian Wimmer; das Leistungsabzeichen der Stufe 2 erwarben Tobias Brückner, Alexander Maier und Thomas Hobmayer; Stufe 3 erreichten Michael Wilka, Thomas Mitterer und Kilian Söldner; Stufe 4 bekamen Maria Fleck, Tobias Heigermoser und Florian Mitterer. Herbert Mauerkirchner, Thomas Huber und Franz Maier erreichten die Stufe 5 und sind noch eine Stufe vom höchsten Leistungsabzeichen in "Gold-Rot" entfernt. fb

Mehr aus der Stadt Traunstein