weather-image
10°

Einfahrendes Auto auf B304 von Lkw erfasst und auf anderen Wagen geschoben – Verletzte in Klinik

5.0
5.0
Traunstein: Dreifachunfall auf B304-Nordtangente – Lkw erfasst Auto
Bildtext einblenden
Foto: FDL/Lamminger

Traunstein – Bei einer Dreifachkarambolage mit zwei Autos und einem Lkw am Mittwochnachmittag auf der Traunsteiner Nordtangente (B304) wurden drei Personen verletzt. Es kam zu einem größeren Stau. Feuerwehr, BRK und Polizei waren im Einsatz.


Update, Polizeibericht:

Der österreichische Fahrer eines Sattelzugs war gegen 14.20 Uhr auf der B304 in Fahrtrichtung Norden unterwegs. Ein 37-jähriger Ruhpoldinger und ein 26-jähriger Traunreuter fuhren zur gleichen Zeit mit ihren Autos hintereinander auf dem Aufschleifer der Wasserburger Straße auf die B304, ebenfalls Richtung Norden. Auf dem Beifahrersitz des Ruhpoldingers befand sich eine 32-jährige Frau, die ebenfalls aus Ruhpolding stammt. 

Anzeige

Der Ruhpoldinger musste seinen Wagen auf dem Beschleunigungsstreifen verkehrsbedingt anhalten, während der Traunreuter hinter ihm noch vor dem herannahenden Lkw auf die B304 auffahren wollte. Dabei wurde das Fahrzeug des Traunreuters vom Lkw erfasst und durch den Zusammenstoß an den Wagen des Ruhpolding geschleudert, der dadurch an die Leitplanke gedrückt wurde.

Bei dem Unfall wurden drei Personen leicht verletzt. Nur zwei mussten vom BRK zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht wurden. An allen Fahrzeugen entstand teils erheblicher Sachschaden, der sich insgesamt auf rund 25.000 Euro beläuft. Die zwei Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten von einem Abschleppdienst geborgen werden. Die Feuerwehr Traunstein war zur Regelung des Verkehrs vor Ort. Es kam während der Unfallaufnahme zu erheblichen Stauungen rund um die Unfallstelle.

Erstmeldung:

Der Fahrer eines silberfarbenen Suzukis hatte seinen Wagen beim Auffahren zur B304 verkehrsbedingt auf dem Beschleunigungsstreifen angehalten. Hinter diesem befand sich ein blauer Fiat, dessen Fahrer noch vor einem Lkw auf die B304 einfahren wollte. Der Lastwagen erfasste den Fiat, der daraufhin zur Seite geschleudert wurde und auf den stehenden Suzuki geschoben wurde.

Bei dem Unfall erlitten zwei Personen leichte Verletzungen und mussten vom BRK ins Traunsteiner Klinikum gebracht werden. Die Feuerwehrkräfte leiteten den Verkehr wechselseitig an der Unfallstelle vorbei.

Im Einsatz war die Freiwillige Feuerwehr Traunstein, das BRK mit zwei Rettungs- und einem Notarztwagen sowie dem Einsatzleiter Rettungsdienst. Während der Unfallaufnahme, die Beamte der Polizei Traunstein übernahmen, kam es auf einer Länge von rund drei Kilometern zu größeren Stauungen.

red/FDL

Mehr aus der Stadt Traunstein