weather-image
13°

Ehrenurkunde für Rita Speckbacher

4.0
4.0
Bildtext einblenden
Ministerin Kerstin Schreyer (rechts) überreichte Rita Speckbacher eine Ehrenurkunde. (Foto: Gert Krautbauer/StMAS)

Bei einer Feierstunde in München hat Arbeitsministerin Kerstin Schreyer Arbeitsjubilaren die Ehrenurkunden des Freistaats Bayern für ihre jahrzehntelangen treuen Dienste beim selben Arbeitgeber überreicht. Ausgezeichnet wurde auch Rita Speckbacher, die seit 50 Jahren bei der Kreishandwerkerschaft Traunstein-Berchtesgadener Land beschäftigt ist.


Am 26. April hat Rita Speckbacher ihren Arbeitsvertrag bei der Außenstelle in Bad Reichenhall unterschrieben. »Als diese im Jahr 2000 aufgelöst und in den Hauptsitz in Traunstein integriert wurde, sind Sie mit umgezogen. Bis zu Ihrem Renteneintritt hat Ihr Aufgabengebiet das gesamte Beitragswesen und die Buchhaltung umfasst«, sagte Kerstin Schreyer in der Laudatio.

Anzeige

Auch heute noch ist Rita Speckbacher auf 450-Euro-Basis für die Zwischen- und Gesellenprüfungen der Elektroniker zuständig sowie für diverse Fachseminare verschiedener Gewerke.

»Durch Ihre ehrliche und offene, aber immer sehr charmante und teilweise auch mütterliche Art sind Sie für Ihre Kolleginnen die sogenannte 'Büromama' gewesen«, sagte Schreyer weiter. »Wie uns berichtet wurde, lieben Sie es aufzuräumen und auszumisten, wie beispielsweise das Archiv, Keller und Aktenordner.«

Für ihre Lebensleistung zollte die Ministerin Rita Speckbacher ihren Respekt. »Es ist mir eine große Freude und Ehre, Ihnen als Dank und Würdigung diese Urkunde zu überreichen.« fb

Mehr aus der Stadt Traunstein
Einstellungen