weather-image
18°

33 »Geheimtipps« in Traunstein für Jugendliche und Familien

5.0
5.0
Traunstein: »Geheimtipps« für Jugendliche und Familien - Chiemgau-Gymnasiums erstellt Kultur- und Audioguide
Bildtext einblenden
Schüler des ChGs stellen Traunsteins Oberbürgermeister Dr. Christian Hümmer ihren Kultur- und Audioguide vor. Das Bild zeigt von links Alexandra Huber, Dr. Christian Hümmer, Marlene Fichtner, Christina Veit (Seminarleitung), Vinzenz Gastager, Jeffrey Veit (Seminarleitung) und Sophie Aicher. (Foto: Stadt Traunstein)

Traunstein – »33 Orte in Traunstein, die man gesehen und gehört haben muss« – Schülerinnen und Schüler des P-Seminars Musik und Kunst des Chiemgau-Gymnasiums Traunstein stellten zusammen mit ihren Lehrkräften Christina und Jeffrey Veit dem Traunsteiner Oberbürgermeister Dr. Christian Hümmer den Entwurf ihres Kultur- und Audioguides vor.


Die Oberstufenschüler beschäftigen sich seit Beginn des vergangenen Schuljahres mit der Erstellung eines Kulturführers. Er zeigt vor allem Orte für junge Menschen – sozusagen »Geheimtipps« der Jugendlichen, aber auch Alternativen zur Freizeitgestaltung im Chiemgau. Idee ist außerdem, Familien mit Kindern anzusprechen, die im Chiemgau und insbesondere in Traunstein Urlaub machen.

Anzeige

Unterteilt in Rubriken wie Natur oder Events kann sich so der Leser das Passende für sich heraussuchen. Den Kulturguide begleiten zudem Audiosequenzen, die – etwa mit Hilfe eines Interviews – eine Momentaufnahme des Orts zeigen, um so auf einen Besuch neugierig zu machen.

Geplant war, die Stadt Traunstein als Kooperationspartner für das P-Seminar zu gewinnen. Bei der Vorstellung des Kulturguides im Rathaus präsentierten die Schüler ihre Aufgabenbereiche und skizzierten den Entwicklungsprozess des Guides sowie des Flyers, der später als Werbung dienen und zum Kauf anregen soll.

Marlene Fichtner stellte das P-Seminar sowie den Ursprung des Projekts vor: Begonnen hatte alles mit der Idee, dass jeder Teilnehmer des Seminars einen Ort vorstelle, mit dem er sich persönlich identifizieren kann oder persönliche Erinnerungen hat.

Alexandra Huber erläuterte dann die Erstellung der QR-Codes, die bei jedem Ort in der Broschüre abgedruckt sind. Die Unterteilung der Broschüre schilderte Sophie Aicher und nannte dazu beispielhaft Orte in der Stadt Traunstein. In diesem Zusammenhang zeigte sie auch das eigens dafür erstellte Logo.

Oberbürgermeister Dr. Christian Hümmer lobte die Leistungen der ChGler: »Ich freue mich sehr über diese Initiative und sichere den Schülerinnen und Schülern des Chiemgau-Gymnasiums meine volle Unterstützung zu. Gerne legen wir die Broschüre nach Fertigstellung in unserer Tourist-Information aus.« fb

Mehr aus der Stadt Traunstein
Einstellungen