Zweckham von Traunstein »eingemeindet«?

Bildtext einblenden
Laut diesem Ortsschild gehört Zweckham fälschlicherweise zu Traunstein. Es wurde montiert, nachdem das alte Schild vor einiger Zeit gestohlen worden war. Gestern wurde es wieder abgenommen. (Foto: Rasch)

Traunreut – »So was hab' ich noch nie gehabt.« Das erklärte Gerhard Seehuber von der Kreisstraßenverwaltung am Landratsamt zu dem Ortsschild, das seit einigen Tagen bis gestern am Ortsrand von Zweckham stand: Laut diesem Schild wurde der zu Traunreut gehörende Ort von Traunstein »eingemeindet«. Wer für den Fehler verantwortlich war, konnte Seehuber am Montag nicht sagen.


»Sollen wir Zweckham wieder eingemeinden?« Diese augenzwinkernde Frage hatte sich der Traunreuter CSU-Stadtrat Johann Jobst gestellt, als er auf das neue Ortsschild von Zweckham aufmerksam gemacht wurde. Es ist kein Faschingsscherz: Auf dem Ortsschild am Ortseingang von Zweckham aus Richtung Kammer steht es schwarz auf gelb: Zweckham – Stadt Traunstein – Kreis Traunstein. Richtig müsste es heißen: Zweckham – Stadt Traunreut – Kreis Traunstein. Das Dorf gehört nämlich zur Stadt Traunreut. Fakt ist, dass das ursprüngliche Ortsschild an der Kreisstraße TS 1 Anfang dieses Jahres auf ungeklärte Weise verschwunden war.

Anzeige

Für Ersatz mit einem fehlerhaften Schriftzug wurde vor rund einer Woche gesorgt. »Ich habe schon bemerkt, dass das Ortsschild wieder da ist, aber die falsche Beschriftung ist mir nicht gleich aufgefallen«, sagte der Anwohner Herbert Strohmayer. Wie es zu der peinlichen Panne gekommen ist, darüber spekuliert mittlerweile das ganze Dorf. Auf Nachfrage bei der Kreisstraßenverwaltung im Landratsamt, wie es zu dieser falschen Beschriftung kommen konnte, erklärte Gerhard Seehuber, dass es sich offensichtlich um ein Versehen gehandelt habe. Er könne sich an keinen vergleichbaren Fall erinnern. Er werde der Sache aber nachgehen, damit die Beschilderung korrigiert werde.

Üblicherweise werden Ortstafeln vom Kreisbauhof bei einem Schilderhersteller bestellt und dann auch vom Bauhof aufgestellt. Ob die peinliche Panne der Schilderhersteller oder der Auftraggeber zu verantworten hat, darüber kann im Moment nur spekuliert werden. Einen »Schuldigen« konnte Seehuber auf die Schnelle nicht ausmachen. Er werde sich aber umgehend mit dem Bauhof in Verbindung setzen. Gesagt, getan: Gegen Mittag war das Ortsschild mit der falschen Beschriftung bereits abmontiert. Nach Angaben des Kreisbauhofs wird es in den nächsten Tagen ersetzt.

ga


Mehr aus Traunreut
Einstellungen