weather-image

Weg frei gemacht für das neue Polizeigebäude in Traunreut

5.0
5.0
Traunreut: Weg frei gemacht für das neue Polizeigebäude in Traunreut
Bildtext einblenden
Bevor an der Ecke Porschestraße/Kolpingstraße in Traunreut mit dem Bau eines neuen Dienstgebäudes für die Polizei begonnen werden kann, muss dieser Waldbestand gerodet werden. Das Grundstück befindet sich unmittelbar neben dem Wertstoffhof im Westen der Stadt. (Foto: Rasch)

Traunreut – Der Bauausschuss des Stadtrats hat in einer Sitzung die Anregungen und Stellungnahmen der Behörden im Zuge einer Änderung des Bebauungsplanes »Porschestraße« für ein neues Dienstgebäude für die Polizei als Satzung abgesegnet.


Wie mehrfach berichtet, hatte sich bei der Prüfung des Vorhabens an der Ecke Porsche-/Kolpingstraße herausgestellt, dass im als Mischgebiet festgesetzten Baugebiet für die Grundstücke von Polizei und Wertstoffhof keine Wohnnutzung vorgesehen ist – was aber für ein Mischgebiet nötig wäre. Deshalb wurde der Bebauungsplan jetzt dahingehend geändert, die Grundstücke der Polizei als »Gemeindebedarfsfläche öffentliche Verwaltung« und als Fläche für Versorgungsanlagen festzusetzen.

Anzeige

Der jetzt empfohlene Satzungsbeschluss muss aber noch vom Stadtrat in seiner Sitzung am Donnerstag im k1 endgültig verabschiedet werden. Sollte der Stadtrat die Empfehlung mittragen und die Regierung von Oberbayern die Planung absegnen – wovon auszugehen ist – steht einem Baubeginn nichts mehr entgegen. Ursprünglich war geplant, mit dem ersten Bauabschnitt im September zu beginnen.

In das neue Dienstgebäude soll neben den Operativen Ergänzungsdiensten (OED) auch die Traunreuter Polizeistation einziehen. In den OED sind die Polizeieinsatztrainer, die zivile Einsatzgruppe (ZEG), die Diensthundeführer und der Einsatzzug zusammengefasst, die derzeit in Traunstein untergebracht sind. Damit verbunden ist auch eine deutliche Stärkung der Traunreuter Polizeikräfte, denn zu den derzeit 19 Beamten sollen noch rund 60 Polizisten von den Operativen Ergänzungsdiensten (OED) hinzukommen.

Laut den Plänen des Staatlichen Bauamts Traunstein vom Juli letzten Jahres, soll die Traunreuter Polizeistation im Erdgeschoß des Hauptgebäudes untergebracht werden. Die OED bekommen ihre Räume im ersten und zweiten Stock des Hauptgebäudes sowie im Erdgeschoß eines Nebengebäudes.

Das mit dem Keller viergeschoßige Hauptgebäude ist im Süden des Areals untergebracht und wird maximal elf Meter hoch, bekommt aber oben drauf noch einen 4,25 Meter hohen Funkmasten. Das flachere Nebengebäude soll im Norden parallel zur Kolpingstraße entstehen. Geplant sind ganz im Süden des Grundstücks 25 Parkplätze für Mitarbeiter sowie drei für Besucher. Der Zugang zur Wache der Traunreuter Polizei wird an der Porschestraße, also im Osten, geschaffen.

An den offenen Stellen des Areals, also vor allem zum Wertstoffhof im Westen hin, wird eine 2,50 Meter hohe Mauer als Sichtschutz errichtet. An der Kolpingstraße wird diese Einfriedung im Bereich geplanter Carports ebenfalls durchgezogen. Die Zufahrt zum nach außen abgeschirmten Innenhof wird im Osten von der Porschestraße her errichtet, es gibt aber noch eine zweite Zufahrt von der Kolpingstraße. ga


Mehr aus Traunreut
Einstellungen