weather-image
26°

"Vollzugsbehörde" droht Nußdorferin mit Zwangsmaßnahmen

5.0
5.0
Vorsicht vor Betrügern
Bildtext einblenden
Foto: Armin Weigel/dpa

Nußdorf/Traunreut – Betrüger einer angeblichen Inkassofirma der "Vollzugsbehörde Stuttgart" wollten am Mittwoch eine Bürgerin um ihr Erspartes bringen.


Eine Anruferin aus Nußdorf teilte mit, dass sie einen Anruf erhalten habe, wo ihr durch eine automatische Bandansage gesagt wurde, dass sie angeblich eine Rechnung nicht bezahlt hätte und nun Zwangsmaßnahmen ergriffen würden.

Anzeige

Um das zu vermeiden, sollte sie nach dem Telefongespräch die "Taste 1" drücken, um zu bestätigen, dass sie an einer außergerichtlichen Einigung interessiert sei. Die Nußdorferin hat dies allerdings nicht gemacht und sofort aufgelegt.

Die Ermittlungen der Polizei haben ergeben, dass es sich um eine Betrugsfalle handeln könnte, wo ältere Menschen auf ähnliche Weise kontaktiert werden und sobald sie entsprechend den Anweisungen handeln, hohe Telefongebühren anfallen.