weather-image

Viel Arbeit für Traunreuter Polizei: Glätteunfälle und Parkrempler

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Foto: Symbolbild, dpa/lby/Stefan Puchner

Traunreut – Vier Mal mussten die Beamten der Polizei Traunreut am Donnerstag zu Verkehrsunfällen im Stadtgebiet ausrücken. Wie durch ein Wunder wurden bei einem Zusammenstoß mit dem Gegenverkehr und einer Kollision mit einem Baum keine Personen verletzt.


Der erste Unfall passierte bereits in den frühen Morgenstunden im Gemeindebereich Taching, wurde aber erst am Freitag von der Polizei mitgeteilt. Ein 49-jähriger Tachinger war gegen 5.45 Uhr mit seinem VW Caddy auf der Gemeindeverbindungsstraße zwischen Buchberg und Taching unterwegs.

Anzeige

In der abschüssigen S-Kurve in Eging kam er auf der spiegelglatten und schneebedeckten Fahrbahn ins Rutschen. Alle Bremsversuche des Tachingers blieben erfolglos, sodass er schließlich auf die linke Fahrspur geriet. Dort kam es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Lkw eines ebenfalls 49 Jahre alten Mannes aus Rumänien.

Insgesamt entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden von etwa 10.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren aber weiterhin fahrbereit. Die Fahrer blieben unverletzt.

Fahranfängerin prallt frontal gegen Baum

Zu einem weiteren Unfall kam es rund zwei Stunden später in der Siebenbürgener Straße in Traunreut. Gegen 8 Uhr war dort eine 18-Jährige aus Altenmarkt mit ihrem Seat in einer Kurve ins Schleudern geraten und mit ihrem Fahrzeug frontal an einen Baum am Straßenrand geprallt. Die Unfallursache liegt laut Polizei auch hier in einer spiegelglatten, nicht gestreuten Fahrbahn.

Am Auto der 18-Jährigen entstand wirtschaftlicher Totalschaden, die Fahrerin blieb aber zum Glück unverletzt. Das Fahrzeug wurde von einem Abschleppdienst abtransportiert.

Unfall beim Ausparken

Gegen 10.40 Uhr wollte eine 64-jährige Traunreuterin auf der Südtiroler Straße rückwärts ausparken und übersah dabei eine von hinten heranfahrende 80-jährige Traunreuterin. Es kam zum Zusammenstoß. Beide Frauen blieben unverletzt. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf rund 3000 Euro.

Noch ein Crash beim Ausparken

Eine 62-jährige Trostbergerin war kurz nach 11 Uhr auf dem Parkplatz der Traunpassage unterwegs. Beim Einparken in eine Parklücke rammte sie einen bereits in der angrenzenden Parkbucht stehenden Wagen. Dieser wurde leicht an der hinteren rechten Fahrzeugseite beschädigt. Die Polizei wurde verständigt, da der Besitzer des beschädigten Autos nicht vor Ort war. Der Unfall wurde von einer Streifenbesatzung der Polizeistation Traunreut aufgenommen, die nun auch den Besitzer benachrichtigte. Es entstand Sachschaden von rund 1000 Euro.


Mehr aus Traunreut