Versammlung aufgelöst - Dienstfahrzeug beschädigt

Blaulicht
Bildtext einblenden
Ein Blaulicht ist auf dem Dach eines Einsatzfahrzeuges der Polizei zu sehen. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild Foto: dpa

Hochzeitsgesellschaft wurde aufgrund der aktuell geltenden Coronamaßnahmen aufgelöst


Traunreut- Kurz nach der Beendigung einer Versammlung wurde am Freitagabend, 16. April, in Traunreut ein Dienstfahrzeug der Polizei beschädigt.

Anzeige

Ein zunächst Unbekannter hatte mit Steinen die Heckscheibe des Streifenwagens eingeworfen. Wenig später konnte als Tatverdächtiger ein 16-Jähriger Einheimischer festgestellt werden. Der junge Mann räumte die Sachbeschädigung ein und gab als Motiv für die Tat an, verärgert gewesen zu sein, dass die kurz zuvor beendete Versammlung, an welcher er teilgenommen hatte, friedlich und ohne Zwischenfälle beendet worden war.  

Noch bevor eine größere Hochzeitsfeier richtig begonnen hatte, musste die Polizei diese schon wieder beenden. Die Feier sollte mit rund 30 Personen in einer Gemeinschaftsunterkunft in Traunreut am späten Samstagnachmittag, 17. April, stattfinden und etliche Gäste hatten sich bereits eingefunden. Enttäuscht, aber sehr kooperativ kamen die Gäste der Hochzeitsgesellschaft den Anweisungen der Polizei nach. 

fb/red


Mehr aus Traunreut
Einstellungen