weather-image
15°

Verkehrszählungen bei Traunreut und Trostberg

5.0
5.0
Den Siegsdorfern »stinkt« der Verkehr im Ortskern – Bürger-Interesse an Rundgang und "Ideen-Workshop"
Bildtext einblenden
Foto: Symbolbild (pixabay)

Traunreut/Trostberg – In den Gemeinden Traunreut, Trostberg, Tacherting und Altenmarkt an der Alz wird das Staatliche Bauamt Traunstein Anfang Juni das Verkehrsaufkommen auf den stark frequentierten Straßen und Knotenpunkten erfassen.

Anzeige

Das Staatliche Bauamt Traunstein lässt für die derzeit laufenden Planungen der Umgehungsstraßen ein Verkehrsgutachten für die Trassen und Knotenpunkte in den Gemeinde- und Stadtgebieten von Tacherting, Trostberg, Altenmarkt an der Alz und Traunreut durchführen. Dazu wird das Verkehrsaufkommen auf den Straßen und insbesondere an den wichtigen Knotenpunkten umfassend analysiert. Es werden die Fahrzeuge gezählt und Kennzeichen erfasst.

Diese Vor-Ort-Erhebungen finden im Zeitraum vom Dienstag, den 4. Juni, bis zum Donnerstag, den 6. Juni, statt. Die Dauer ist so gewählt, dass die Verkehrsbelastung eines normalen Werktags möglichst genau ermittelt werden kann.

Um den Verkehrsfluss nicht zu beeinträchtigen, wird zur Erfassung der Fahrzeuge Videotechnik eingesetzt. Wie das Staatliche Bauamt weiter mitteilt, ist zu jeder Zeit gewährleistet, dass die Aufnahmen die geltenden Anforderungen der Datenschutzbestimmungen erfüllen. Weder Fahrzeuginsassen noch Kennzeichen können anhand der Aufnahmen identifiziert werden. Der Schutz der Privatsphäre werde somit vollumfänglich garantiert. Die Daten werden in Echtzeit verschlüsselt weiterverarbeitet und nicht gespeichert. Außerdem bittet das Bauamt alle Verkehrsteilnehmer, ihre gewohnten Fahrtrouten beizubehalten, damit das Verkehrsaufkommen so realistisch wie möglich abgebildet werden kann.