Unfall Warndreieck Polizei Unfallschild Stop Verfolgungsjagd
Bildtext einblenden
Foto: Stefan Puchner/dpa-Archiv

Verkehrsunfall mit Sachschaden – Rotlicht missachtet

Traunreut – Ein Verkehrsunfall mit Sachschaden ereignete sich am Mittwochabend, 8. Dezember, im Stadtgebiet Traunreut. Verletzt wurde dabei niemand.


Ein 39-Jähriger Autofahrer fuhr von der Fridtjof-Nansen-Straße in Richtung Münchener Straße. Der zweite Unfallbeteiligte, ein 32-Jähriger aus dem Gemeindegebiet Kirchanschöring, befuhr zeitgleich die Werner-von-Siemens-Straße von der BSH kommend in Richtung Traunpassage.

Der 39-Jährige fuhr in die Kreuzung der beiden Straßen ein, welche durch eine Ampel geregelt ist. Er war der Auffassung, dass die Ampel für ihn Grünlicht zeigte. Der Kirchanschöringer überquerte den Kreuzungsbereich ebenfalls in der Meinung, durch eine grüne Ampel vorfahrtsberechtigt zu sein. Durch das zeitgleiche Überqueren kam es zum Unfall.

An beiden Autos entstand Sachschaden in einer Gesamthöhe von rund 3.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei Traunreut meldete sich ein unbeteiligter Zeuge des Unfalls und konnte angeben, dass die Ampel für den 39-Jährigen aus der Fridtjof-Nansen-Straße „Rotlicht" zeigte.

Wer den Unfallhergang dahingehend zusätzlich noch beobachten konnte, wird gebeten, sich bei der Traunreuter Polizei unter der Telefonnummer 08669/8614-0 zu melden.

fb/red

Mehr aus Traunreut