Verfolgungsjagd in Traunreut - Rollerfahrer entzieht sich Polizeikontrolle

Auf einem Motorroller durch die Stadt
Bildtext einblenden
Sehr lässig: Roller sind flotte Gefährten. Daher sind auch auf Modellen, die bis 45 km/h schnell werden, schützende Handschuhe und weitere Schutzkleidung ratsam. Foto: Christophe Gateau/dpa-tmn Foto: dpa

Traunreut - Am 28. Mai wollte eine Streife der Polizei in Traunreut gegen 17 Uhr einen Rollerfahrer in der Trostberger Straße einer Verkehrskontrolle unterziehen.

Anzeige

Hintergrund war ein fehlender Versicherungsschutz für das Kleinkraftrad. Der Fahrer ignorierte nicht nur das Anhaltesignal, sondern beschleunigte trotz Martinshorn und Blaulicht stark und flüchtete dann über einen Radweg in die Salzburger Straße.

Mehrere Streifenwägen aus den umliegenden Dienstgebieten fahndeten mit der Traunreuter Polizei nach dem Roller. Letztendlich konnte durch polizeiliche Ermittlungen ein 15-jähriger Traunreuter als Besitzer und schlussendlich auch als der flüchtige Fahrer ermittelt werden. Der 15-Jährige ist weder im Besitz der notwendigen Fahrerlaubnis noch ist der Roller zugelassen.

Gegen den Fahrer wurde ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und fehlenden Versicherungsschutzes eingeleitet.

fb/red


Mehr aus Traunreut
Einstellungen