weather-image

Stühle umher geworfen – Randalierer mit Pfefferspray von Polizei gestoppt

3.7
3.7
Bildtext einblenden
Foto: Symbolbild, dpa/Patrick Seeger

Traunreut – Zwei randalierende junge Männer im Alter von 21 und 24 Jahren warfen in der Sonntagnacht vor einem Traunreuter Lokal mit Stühlen um sich und flüchteten dann vor der eintreffenden Polizei. Der Jüngere hatte außerdem Marihuana bei sich und beleidigte die Beamten ununterbrochen.

Anzeige

Gegen 1 Uhr nachts ging bei der Trostberger Polizei die Meldung über die zwei randalierenden Männer ein. Sie hatten Stühle eines Lokals umhergeworfen und seien dann weitergezogen. Die beiden stark alkoholisierten Männer im Alter von 21 und 24 Jahren konnten auch prompt von der Streifenbesatzung angetroffen werden.

Sie führten auch noch einen Briefkasten mit sich, den sie kurz zuvor von einer Wand gerissen hatten. Als die beiden einer Kontrolle unterzogen werden sollten, versuchten sie zu flüchten. Sie konnten nur unter Anwendung von unmittelbaren Zwang, darunter auch den Einsatz von Pfefferspray, angehalten werden.

Bei der Durchsuchung fanden die Polizisten bei dem 21-Jährigen noch eine Kleinmenge Marihuana. Der 21-Jährige beleidigte außerdem einen der eingesetzten Beamten während der gesamten Sachbearbeitung fortlaufend. Beide erwarten nun mehrere Anzeigen.