weather-image
18°

Rentner erfasst 16-jährigen Radfahrer und fährt einfach davon

5.0
5.0
Fahrrad-Unfall
Bildtext einblenden
Foto: Sebastian Iwersen (dpa)

Traunreut – Eine Unfallflucht, bei der ein 16-jähriger Jugendlicher verletzt wurde, konnte dank einer Zeugin schnell aufgeklärt werden. Ein Rentner hatte den jungen Radler mit seinem Auto erfasst und war dann von der Unfallstelle geflüchtet.

Anzeige

Der 16-jährige Traunreuter war gegen 15 Uhr mit seinem Fahrrad auf der Porschestraße in Richtung zur McDonalds-Filiale unterwegs. Als er die Martin-Niemöller-Straße überquerte, wurde er von einem entgegenkommenden VW-Fahrer übersehen, der in die Martin-Niemöller-Straße einbiegen wollte.

Der Radfahrer wurde vom Auto erfasst und stürzte zu Boden. Dabei erlitt der 16-Jährige leichte Verletzungen. Nachdem der Autofahrer, ein 79-jähriger Trostberger, kurz gestoppt hatte, fuhr er wenige Sekunden später weiter, ohne sich um den Verletzten und seine gesetzlichen Pflichten zu kümmern.

Glücklicherweise konnte sich eine aufmerksame Zeugin das Kennzeichen des Unfallverursachers merken und meldete dies der Polizei. Auch wenn sich der 79-Jährige nach rund einer Stunde selbst bei der Polizeistation in Traunreut gemeldet hat, erwartet ihn jetzt nicht nur eine Anzeige wegen Vorfahrtsmissachtung, sondern auch eine Strafanzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und fahrlässiger Körperverletzung bei einem Verkehrsunfall.

 


Mehr aus Traunreut