weather-image
11°

Projekt »Am Stadtwald« nimmt zusehends Gestalt an – Anschlüsse werden verlegt

3.7
3.7
Bildtext einblenden
Das Wohnprojekt »Am Stadtwald« in Traunreut nimmt zusehends Gestalt an. Auf dem ehemaligen städtischen Grundstück entstehen drei Wohnblöcke mit 42 Eigentumswohnungen. In den nächsten Wochen sollen die Hausanschlüsse (Wasser, Abwasser und Fernwärme) verlegt werden. Mitte Juni 2022 ist mit der Fertigstellung zu rechnen. (Foto: Rasch)

Traunreut – Das Projekt »Am Stadtwald« nimmt zusehends Gestalt an: Südöstlich der Hofer Straße entstehen derzeit drei sogenannte Punkthäuser mit 42 Eigentumswohnungen. Ende dieses Monats soll damit begonnen werden, die Wasser-, Abwasser- und Fernwärme-Hausanschlüsse zu verlegen.


Während die Stadtwerke Traunreut die Verlegung der Wasserleitungen selber durchführen werden, wurden die übrigen Leistungen beschränkt ausgeschrieben. Nur eine Firma hat dazu ein Angebot eingereicht, das mit rund 18 000 Euro unter dem veranschlagten Kosten liegt und vom Werkausschuss auch angenommen wurde.

Anzeige

Die Firma verlangt für die Verlegung eines 75 Meter langen Mischwasserkanals sowie für die Verlegung einer rund 130 Meter langen Fernwärmeleitung und den Tiefbau für die Wasserleitungen 161 800 Euro. Die veranschlagten Kosten, die im Wirtschaftsplan 2020 enthalten sind, lagen bei 180 300 Euro.

Gemäß dem Leistungsverzeichnis sollen die Bauarbeiten zwischen dem 28. September und 30. Oktober durchgeführt werden. Unterdessen laufen die Bauarbeiten nach Angaben der Bauherrin planmäßig. Alle drei Häuser werden in einem zweiwöchigen Rhythmus gleichzeitig errichtet. Das Unternehmen BayernWohnen, das das Grundstück von der Stadt Traunreut gekauft und dazu das Projekt »Am Stadtwald« gegründet hat, geht davon aus, dass alle drei Häuser Ende Juni 2022 bezugsfertig sein werden.

Durch die Situierung der Baukörper entsteht eine Art Innenhof, dessen Gestaltung sich der leicht abfallenden Geländestruktur anlehnen wird. Auch wird ein großzügiger Kinderspielplatz errichtet. Die Erschließung erfolgt über die Hofer Straße, die zur neuen Wohnanlage verlängert wird.

Wie Ursula Kannopka von BayernWohnen gegenüber dem Traunsteiner Tagblatt erklärte, sei das gesamte Bauvorhaben auch nach der chinesischen Harmonielehre Feng Shui optimiert worden. Dabei sei festgestellt worden, dass von dem Grundstück am westlichen Stadtrand von Haus aus eine hohe Energie ausgehe. ga


Mehr aus Traunreut