weather-image
25°

Polizei stoppt notorischen Raser ohne Führerschein: Mit 149 km/h geblitzt

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Foto: Patrick Seeger/dpa/dpa-tmn

Palling/Traunreut – Zwei Raser gingen der Polizei bei einer Kontrolle am Dienstag Nachmittag auf der Kreisstraße TS 42 zwischen Palling und Traunreut ins Netz. Einer der Kontrollierten musste noch an Ort und Stelle seinen Führerschein abgeben.

Anzeige

Während der einstündigen Messung mussten die Beamten des Einsatzzuges Traunstein zwar nur zwei Beanstandungen aussprechen. „Diese hatten es jedoch in sich“, so die Beamten.

Der erste Fahrer kam noch mit einem „blauen Auge“ davon. Er fuhr 31 km/h schneller als die erlaubten 100 Stundenkilometer. Ihn erwartet ein niedrigeres Bußgeld im dreistelligen Bereich sowie ein Punkt in der Flensburger Verkehrssünderdatei.

Für den zweiten Raser kam es an diesem Nachmittag allerdings „knüppeldick“, so die Beamten. Er wurde mit einer Geschwindigkeit von 149 km/h bei erlaubten 100 km/h gemessen. Allein dieser Verstoß hat ein einmonatiges Fahrverbot zur Folge – zusammen mit einem höheren, dreistelligen Bußgeld sowie zwei Punkten.

Bei der anschließenden Kontrolle händigte der 39-jährige Traunreuter den Beamten einen in Deutschland nicht mehr gültigen ukrainischen Führerschein aus. Die deutsche Fahrerlaubnis wurde ihm bereits vor Jahren entzogen. Außerdem setzte sich der Traunreuter seitdem mehrmals ohne gültige Fahrerlaubnis hinters Steuer. Ihm wurde die Weiterfahrt an Ort und Stelle untersagt und sein ukrainischer Führerschein sichergestellt. Er muss sich nun erneut wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.