weather-image
21°

Nach Wiesenbrand und Einbrüchen in Traunreut: 14-Jährige festgenommen

4.8
4.8
Traunreut: Nach Wiesenbrand und Einbrüchen: 14-Jährige festgenommen
Bildtext einblenden
Foto: FDL/BeMi

Traunreut – Für zahlreiche Straftaten wie Brandstiftungen und Einbrüche sind wohl zwei 14-jährige Jugendliche aus Traunreut verantwortlich, darunter auch der Brand auf einer Wiese am Freitagmorgen an der Pallinger Straße sowie der Einbruch in einen Getränkemarkt.


Gegen 18.15 Uhr war am Donnerstagabend ein Notruf bei der Einsatzzentrale über eine brennende Grünfläche mit Schilf in der Pallinger Straße eingegangen. Es stellte sich heraus, dass eine Fläche von rund 10 mal 10 Metern in Brand stand. Die Feuerwehr Traunreut, die mit vier Fahrzeugen und 21 Einsatzkräften vor Ort war, konnte den Brand zum Glück rasch löschen. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 300 Euro.

Anzeige

Ein wachsamer Anwohner hatte vor dem Brand zwei verdächtige Jugendliche in diesem Bereich gesehen und gab der Polizei eine Personenbeschreibung durch. Zivile Einsatzkräfte der Operativen Ergänzungsdienste Traunstein konnten die Jugendlichen auf ihrer Flucht entdecken, als sie sich in einem Gebüsch versteckt hatten. Die beiden 14-Jährigen aus Traunreut wurden vorläufig festgenommen. Im Zuge der anschließenden Ermittlungen konnten außerdem Brandbeschleuniger sichergestellt werden.

Seit Ende November kam es im Stadtgebiet Nord bereits zu zahlreichen Straftaten im Bereich der Siebenbürgener Straße und der Pallinger Straße, darunter mehrere Brandlegungen, Sachbeschädigungen und Diebstähle von Feuerlöschern und Einbrüche im Gewerbegebiet. Wie ein Sprecher der Traunreuter Polizei auf Nachfrage unserer Zeitung bestätigte, wird den beiden Jugendlichen zumindest einer der beien Einbrüche in der Nacht auf den 7. Dezember zur Last gelegt – und zwar der in den Getränkemarkt an der Trostberger Straße.

Anhand der Delikte und der möglichen Zusammenhänge erhöhte die Polizei ihre Präsenz in diesem Bereich. In enger Zusammenarbeit führten die Beamten Polizeistation Traunreut, der Operativen Ergänzungsdienste Traunstein und der Polizei Trostberg größere Fahndungsmaßnahmen nach den Tätern durch, die schließlich zur Festnahme der beiden Jugendlichen führten. Die nun folgende Spurensicherung wird vermutlich zur Klärung weiterer Delikte in dem Gebiet führen. Es konnten bereits zahlreiche Indizien zusammengeführt werden. Die Polizei geht davon aus, dass der Vergleich der gesicherten Spuren zur Aufklärung der Fälle beitragen wird.

Meldung vom Freitagmorgen:

Grasfläche steht in Flammen: Einsatz für die Feuerwehr Traunreut

Abermals zu einem Brand wurde die Freiwillige Feuerwehr aus Traunreut am Donnerstagabend gegen 18.50 Uhr gerufen. Eine Grasfläche zwischen der Pallinger Straße und einem Waldstück stand in Flammen.

Beim Eintreffen der Feuerwehrleute hatte sich der anfängliche Kleinbrand bereits rasend schnell ausgebreitet. Der vorherrschende Föhnwind fachte das Feuer enorm an.

Den Einsatzkräften gelang es aber recht schnell, den Flächenbrand unter Kontrolle zu bekommen und daraufhin auch abzulöschen. Nachdem das Feuer gelöscht war, wurden noch die umliegenden Flächen befeuchtet.

Die Ursache für den Brand ist bislang nicht geklärt, eine Brandstiftung kann jedoch bislang nicht ausgeschlossen werden. Erst tags zuvor brannten ganz in der Nähe zwei Papiercontainer – hier geht die Polizei davon aus, dass diese jemand vorsätzlich in Brand gesteckt hat.

Wer etwas Verdächtiges bemerkt hat, soll sich bei der Polizei in Traunreut melden. Die Feuerwehr war mit 21 Einsatzkräften vor Ort.

red/FDLnews


Mehr aus Traunreut