weather-image
24°

Motorradfahrer verstirbt nach schwerem Unfall bei Traunreut – Polizei fahndet nach Verursacher

4.0
4.0
Traunreut: Motorradfahrer nach schwerem Unfall auf B304 tot – Polizei fahndet nach Verursacher
Bildtext einblenden
Foto: FDL/Lamminger

Traunreut – Der 53-jährige Motorradfahrer, der am Freitag auf der B304 trotz Überholverbots und bei Gegenverkehr von einem Auto überholt und von der Straße gedrängt worden war, erlag in der Nacht auf Samstag seinen lebensgefährlichen Verletzungen. Das teilte die Traunreuter Polizei am Montag mit.


Update, Montag, 11 Uhr:

Wie die Polizei aus Traunreut am Vormittag mitteilte, verstarb der 53-jährige Biker, der am Freitagvormittag bei dem schweren Verkehrsunfall zwischen Stein an der Traun und Sankt Georgen an ein Andreaskreuz geprallt war und sich dabei schwerste Verletzungen zugezogen hatte, in der Nacht von Freitag auf Samstag im Krankenhaus.

Anzeige

Nach dem tödlichen Unfall ist die Polizei weiterhin auf der Suche nach dem Unfallverursacher. Die Ermittlungen nach dem flüchtigen Opel-Fahrer, der mit ausländischer Zulassung unterwegs ist, dauern weiter an.

Wer Hinweise auf den Fahrer oder das Fahrzeug geben kann, soll sich unter der Telefonnummer 08669/8614-0 an die Beamten der Polizeiinspektion Traunreut wenden.

Bilder vom Rettungseinsatz am Freitag:

Update, Freitagnachmittag: Polizeibericht

Lebensgefährliche Verletzungen erlitt ein Motorradfahrer bei einem schweren Unfall am Freitag auf der B304 zwischen Stein an der Traun und Sankt Georgen. Der Biker war zuvor im Überholverbot von einem Auto überholt und von der Straße gedrängt worden.

Der 53-jährige Motorradfahrer aus dem Landkreis Landshut war gegen 10.40 Uhr auf der Bundesstraße 304 von Stein kommend in Fahrtrichtung Traunstein unterwegs. Im Bereich der Einmündung zur Staatsstraße 2104 (Höhe Weisham) wurde er trotz des dort geltenden Überholverbots in der 70er-Zone von einem Opel mit ausländischer Zulassung und trotz Gegenverkehrs überholt.

Wegen eines entgegenkommenden Lkws scherte der Opel-Fahrer knapp vor dem Kradfahrer wieder ein. Obwohl er dabei den Zweiradfahrer laut Zeugenaussagen nicht erfasst haben soll, touchierte dieser die Leitplanke, stürzte und prallte mit dem Körper an ein neben der Fahrbahn stehendes Andreaskreuz des dortigen Bahnübergangs.

Der schwerst verletzte Biker musste vor Ort von Rettungskräften und einem Notarzt, der per Hubschrauber zur Unfallstelle geflogen wurde, reanimiert werden. Laut Polizei schwebt der Mann weiterhin akut in Lebensgefahr.

Die B304 musste im Bereich der Unfallstelle für rund zweieinhalb Stunden komplett gesperrt werden. Die Freiwillige Feuerwehr Stein an der Traun, die mit 15 Einsatzkräften ausgerückt war, richtete die Sperrung und eine Umleitung ein. Die Staatsanwaltschaft Traunstein hat ein unfallanalytisches Gutachten in Auftrag gegeben. Der Unfallverursacher konnte noch nicht ermittelt werden. Die Polizei bittet Zeugen, die den Wagen gesehen haben oder weitere Hinweise in dem Fall geben können, sich unter Telefon 08669/8614-0 bei den Beamten zu melden.

Erstmeldung:

Nach einem schweren Verkehrsunfall mit einem Motorrad auf der B304 zwischen Stein an der Traun und Sankt Georgen ist die Bundesstraße derzeit für den Verkehr gesperrt. Rettungskräfte sind vor Ort im Großeinsatz.

Nach ersten Informationen soll neben einem Motorradfahrer auch ein Autofahrer an dem Unfall beteiligt sein. Der Biker wurde beim Sturz verletzt. Aufgrund der Schwere der Verletzungen wurde ein Rettungshubschrauber angefordert.

Zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Roten Kreuzes und der Polizei sind vor Ort im Einsatz. Wie genau es zu dem Unfall kam, ist noch unklar.

Die Bundesstraße ist zwischen der Kreuzung mit der Staatsstraße 2104 in Richtung Traunreut (Höhe Weisham), kurz nach dem Ortsausgang von Stein an der Traun sowie dem Ortsteil St. Georgen in beiden Richtungen gesperrt. Die Sperre wird vermutlich noch einige Zeit andauern. Auch ein Gutachter wurde an die Unfallstelle geschickt, um zusammen mit der Polizei Ursache und Hergang des Unglücks zu ermitteln.

red/FDL


Mehr aus Traunreut