weather-image

Ministerpräsident Söder beim Heimatempfang in Traunreut – Demo angekündigt

4.5
4.5
Markus Söder (CSU)
Bildtext einblenden
Ministerpräsident Markus Söder kommt am Montagabend zum Heimatempfang nach Traunreut. Sein Besuch ist aber nicht unumstritten: Die ÖDP und weitere Organisatoren wollen ihn mit einer Demonstration empfangen. Foto: Matthias Balk/dpa

Traunreut – Zum sogenannten Heimatempfang der CSU und der Jungen Union reist am heutigen Montagabend auch Ministerpräsident Markus Söder zum Besuch im Traunreuter k1 an. Dort treffen sich um 19 Uhr die Spitzen der CSU-Kreisverbände. Nun haben die ÖDP, die Initiative für Flüchtlingsrechte und die Friedensinitiative Traunstein zur Demonstration aufgerufen.


Wie die ÖDP Traunreut, die Initiative für Flüchtlingsrechte Landkreis Traunstein und die Friedensinitiative Traunstein-Traunreut-Trostberg sowie weitere Organisationen mitteilen, wollen sie den bayerischen Ministerpräsidenten bereits ab 18 Uhr vor dem k1 mit einer Demonstration empfangen.

Anzeige

In ihren Worten verwende die CSU das Wort "Heimat" in einer ausgrenzenden Art und Weise.

Bei der Landesversammlung der Jungen Union Bayern am Wochenende bei Augsburg merkte Söder deutlich an, dass er in der SPD und anderen Parteien keine ernsthaften Herausforderer für die Wahl im Oktober sehe: "Heute wäre es ziemlich vermessen zu sagen, dass die SPD uns herausfordert." Für ihn ist das Ergebnis der Wahl anscheinend ziemlich deutlich abzusehen: "Nirgendwo lebt es sich besser als in Bayern", so Söder abschließend.

Wie viele Menschen zur Demo heute Abend in Traunreut kommen werden, ist unklar. Die Organisationen hatten sich bereits letzten Sonntag gemeinsam mit Helferkreisen an der Demonstration unter dem Motto "#ausgehetzt" am Königsplatz in München beteiligt. Rund 50.000 Menschen waren gekommen, um gegen die Asylpolitik der CSU zu protestieren.

 


Mehr aus Traunreut
Einstellungen