Polizei
Bildtext einblenden
Foto: dpa

Mehrfache Nötigung im Straßenverkehr – Zeugen gesucht

Traunreut – Eine 77-jährige Traunreuterin fühlte sich am Dienstag, 9. August, 11.15 Uhr offenbar von anderen Verkehrsteilnehmern bedrängt und versuchte, diese durch abruptes Bremsen auf Abstand zu halten. Als sie zur Rede gestellt werden sollte, fuhr sie so nah an eine auf der Straße stehende Frau heran, dass deren Beine vom Auto der Traunreuterin berührt wurden. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Die 77-Jährige war zunächst mit ihrem Wagen von Altenmarkt nach Traunreut unterwegs. Dabei fuhr ihr eine Trostbergerin ihrer Ansicht nach zu dicht auf. Daher beschloss die Frau, immer wieder unvermittelt zu bremsen.

Im weiteren Verlauf folgte der Traunreuterin ein weißer Kastenwagen von St. Georgen kommend in Richtung des Kreisverkehrs nach Traunreut. Auch dieses Fahrzeug wurde von ihr mehrfach ausgebremst. In Traunreut selbst, an der Einmündung von der Eichendorffstraße zum Traunring, wollte die Trostbergerin die Traunreuterin schließlich zur Rede stellen. Dabei fuhr die Traunreuterin mit ihrem Wagen so nah an die auf der Straße stehende Trostbergerin heran, dass die Stoßstange ihres Autos die Beine der Frau berührten.

Die Polizei sucht nun Zeugen zu dem Vorfall am Kreisverkehr an der Traunpassage. Insbesondere wird der Fahrer des Kastenwagens gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Auch Zeugen, die den Vorfall in der Eichendorffstraße beobachten haben, werden gebeten, sich bei der Polizeistation Traunreut unter Telefon 08669-86140 zu melden.

fb/red

Mehr aus Traunreut