weather-image
10°

»Herbstzauber« in Traunreut gut angenommen

5.0
5.0
Traunreut: »Herbstzauber«-Märkte (verkaufsoffener Sonntag) gut angenommen
Bildtext einblenden
Auf dem Jahrmarkt konnten sich die Besucher beim verkaufsoffenen Sonntag in Traunreut mit Herbstpflanzen und Blumengebinden eindecken. (Foto: Rasch)

Traunreut – Nicht nur die Besucher am verkaufsoffenen Sonntag in Traunreut äußerten sich wohlwollend über die Möglichkeit, dass die Geschäfte geöffnet hatten, sondern vor allem auch die Fieranten auf dem Jahrmarkt: »Wir sind dankbar, dass wir da sein können«, sagte Lothar Braun von der gleichnamigen Hutmacherei in Teisendorf dem Traunsteiner Tagblatt.


Lobend erwähnte er auch das ausgeklügelte Hygienekonzept des Veranstalters, der ARGE Traunreut. A bisserl was geht immer – mit dieser Einstellung war ein Salzburger Schmankerl-Lieferant nach Traunreut gekommen. An seinem Stand roch es nach frisch gebackenem Bauernbrot, deftigem Kärntner Speck und Käse.

Anzeige

Reges Treiben herrschte auch am Rathausplatz. Dort konnten sich die Besucher an einem der Food-Trucks stärken, ehe sie am Stand der Traunreuter »Munisier« ihre Wurftechnik mit dem Football unter Beweis stellen konnten. Vor allem die Kinder hatten großen Spaß daran, den »Pigskin« (ovaler Ball) in die Maschen zu befördern.

Sowohl in der Innenstadt als auch in den Gewerbegebieten außerhalb lockten die Händler und Geschäfte mit vielen Rabattangeboten und Aktionen. Mit »gemischten Gefühlen« hatte beispielsweise der Hagebaumarkt aufgesperrt. Marktleiter Ingo Berghammer sprach von einem »kontrollierten« verkaufsoffenen Sonntag. Die Kunden hätten sich aber an die Hygienevorschriften gehalten: »Im Großen und Ganzen hat es keine Probleme gegeben«, sagte der Marktleiter.

Nach dem Motto »Der nächste Winter kommt bestimmt«, war auch in den Bekleidungsgeschäften einiges los. Denn verlockend war die aktuelle Herbstmode. Apropos: Die Basisfarben in der Herbstmode der kommenden Saison sind Braun, Grau und Schwarz. Farben wie Rot und Orange setzen dabei kontraststarke Akzente. »Das Wetter spielt uns heute in die Karten«, erklärte eine Verkäuferin in der Traunpassage. In der Tat hatte das trübe Herbstwetter nicht zum Schlendern und Schauen oder zum Verweilen auf den Terrassen der Cafés eingeladen. »Wenigstens regnet es nicht«, freute sich eine Traunreuterin.

Für die ARGE war die Entscheidung, den verkaufsoffenen Sonntag trotz der Corona-Pandemie durchzuführen, eine große Herausforderung. Der »Herbstzauber« wurde aber trotzdem gut angenommen. Allerdings nicht in der Größenordnung wie zu normalen Zeiten. Denn es gab auch Verunsicherung. »Einige haben bei uns angerufen und sich erkundigt, ob der verkaufsoffene Sonntag auch wirklich stattfindet«, so die stellvertretende ARGE-Vorsitzende, Mora Netopil. ga


Mehr aus Traunreut