Bildtext einblenden
Christl Piehler (Mitte) wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Sprecherin Sigrid Wegscheider (links) und ihre Vertreterin Renate Frank gratulierten. (Foto: P. Mix)

Ehrung für Frauenbundfrauen beim Zweigverein Stein/St. Georgen

Traunreut – In der Vergangenheit hielt der Katholische Deutsche Frauenbund Zweigverein Stein/St. Georgen seine Jahreshauptversammlung immer am Lichtmesstag ab. Aufgrund der Pandemie fand sie heuer mitten im Sommer statt. Auf dem Programm standen neben Neuwahlen und Vorstellung des Jahresprogramms auch Ehrungen langjähriger Mitglieder.


Der Rückblick auf das vergangene Jahr von Schriftführerin Marianna Gruber fiel relativ kurz aus, es gab nicht allzu viele Aktivitäten. Palmbuschen wurden von den Mitgliedern daheim gebunden, die Kräuterbuschen wurden dann im Sommer gemeinsam gestaltet. Eine Jubilarfeier im August und ein geselliges Treffen im November waren unter Corona-Auflagen möglich. Das monatliche Kegeln wurde dauerhaft eingestellt und von den geführten Wanderungen waren nur fünf möglich.

Die Kasse schloss laut Resi Mörtl 2021 mit einem Minus von knapp 400 Euro, da nur wenig Einnahmen verbucht wurden. Dennoch spendete der Frauenbund 1000 Euro für die Hochwasseropfer im Berchtesgadener Land. Der aktuelle Mitgliederstand ist 150.

Die Wahl des Vorstands ergab kaum Änderungen. Im Vorstandsteam sind nach wie vor Sigrid Wegscheider als Sprecherin, Renate Frank als ihre Vertretung, Marianne Gruber als Schriftführerin und Resi Mörtl als Kassiererin. Neu hinzugekommen ist Marianne Reitmaier. Zu Beisitzerinnen gewählt wurden Rita Brem, Sophia Brem, Rita Fenzl, Beate Neugebauer, Birgit Riediger, Andrea Trieb, Waltraud Wallner-Egger und Kassenprüferinnen sind Inge Neubauer und Elke Reif. Neue geistliche Beirätin wurde Pastoralreferentin Dr. Melanie Lüking. Aus dem Vorstand ausgeschieden ist Christl Piehler, die ehemalige Vorsitzende. Sie wurde in Anerkennung ihrer jahrelangen Verdienste für den Frauenbund zum Ehrenmitglied ernannt.

Als nächster Termin beim Frauenbund steht ein Tagesausflug zur Fraueninsel mit Führung im Kloster Frauenwörth am 7. Juli auf dem Programm. Mitte August werden wieder Kräuterbüschel gebunden und am 15. September findet ein Wortgottesdienst für die Opfer der Coronapandemie sowie für verstorbene Mitglieder statt.

Zusammen mit den Landfrauen lädt der Frauenbund am 19. Oktober zum Kirchweihkaffee nach Hörpolding ein und die Adventsfeier ist am 3. Dezember.

Das Vorstandsteam hat beschlossen, die Jahreshauptversammlung künftig immer am ersten Samstag im Februar abzuhalten, der nächste Termin wäre der 4. Februar 2023. Die Adventsfeier war in der Vergangenheit stets am 8. Dezember zu Maria Empfängnis. Sie soll künftig immer am 2. Adventssamstag nachmittags sein.

Auch Ehrungen gab es im Rahmen der Versammlung. Zehn Jahre Mitglied sind Elisabeth Sojer und Monika Schroll; 15 Jahre: Marianne Gruber, Gerlinde Neuhauser, Andrea Trieb, Heidi Wurzel, Irmgard Georg und Erika Schuller 20 Jahre: Gerlinde Freutsmiedl, Elke Reif, Anna Szlavik, Ingrid Wegmann, Rosl Hübner, Christa Pöschl, Katharina Siglreithmayr, Mechthild Gmeindl und Helga Mollner; 25 Jahre: Irmengard Siglreithmayer; 30 Jahre: Irene Anderl, Marianne Kapfer, Anna Schaffner und Antonie Schmidbauer; 35 Jahre Maria Arnold, Theresia Scherbauer, Elisabeth Schupfner, Irmengard Fackler, Elisabeth Winkler und Centa Haberlander; 40 Jahre: Liane Huber, Grete Stadler und Hildegard Holzner; 45 Jahre: Walburga Huber, Irmgard Huber und Maria Lampart und 55 Jahre Walburga Strobl.

mix

Mehr aus Traunreut