Alkoholisierter Fahrer kracht in Gebäude – 50.000 Euro Sachschaden

Bildtext einblenden
Foto: FDL/Lamminger

Traunreut – In der Nacht von Freitag auf Samstag ereignete sich gegen 2.45 Uhr ein Unfall in Traunreut. Zwei Männer fuhren mit einem Opel von der Tachinger Straße auf die Werner-von-Siemens-Straße. In einer Rechtskurve verlor der Fahrer auf der nassen Straße die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte gegen ein Gebäude.


Update, 11. September, 18.15. Uhr:

Am Samstag gegen 02.50 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden in der Werner-v.-Siemens-Straße in Traunreut. Ein 20-jähriger Traunreuter fuhr mit seinem Auto stadteinwärts und kam in einer Rechtskurve aufgrund von zu hoher Geschwindigkeit alleinbeteiligt nach links von der Fahrbahn ab. Anschließend prallte er mit hoher Geschwindigkeit in die Hausmauer des Jugendzentrums von Traunreut.

Durch großes Glück wurden der 20-Jährige und sein 19-jähriger Beifahrer bei dem Zusammenstoß nur leicht verletzt. Beide mussten mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden. Am Gebäude entstand ebenfalls erheblicher Sachschaden. Der Gesamtschaden wird auf 50.000 Euro geschätzt.

Ein Atemalkoholtest beim Fahrer ergab einen Wert von über 1,1 Promille. Zudem ergaben sich Hinweise auf den Konsum von Betäubungsmitteln. Aus diesem Grund wurde der Führerschein an Ort und Stelle sichergestellt und es wurde eine Blutentnahme durchgeführt.

Das Auto konnte nur mit Hilfe der Freiwilligen Feuerwehr Traunreut geborgen werden. Der Bauhof Traunreut sicherte die Unfallstelle im Nachgang mittels Bauzäune ab. Den Fahrer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Erstmeldung, 11. September, 07.15 Uhr:

Bei dem Haus handelt es sich um das Jugendzentrum Traunreut. Am Auto und dem Gebäude entstand hoher Sachschaden. Die beiden Männer sollen nach ersten Informationen leicht verletzt worden sein.

Sie wurden vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Da beim Fahrer ein nicht unerheblicher Alkoholwert vor Ort festgestellt wurde, musste er zur Blutentnahme. Im Einsatz waren die Feuerwehr Traunreut, das BRK mit zwei Rettungswagen und einem Notarzt sowie zwei Polizeistreifen.

fb/red


Mehr aus Traunreut