Abbiege-Unfall fordert drei Leichtverletzte

Bildtext einblenden
Foto: FDL/Lamminger
Bildtext einblenden
Foto: FDL/Lamminger
Bildtext einblenden
Foto: FDL/Lamminger

Traunreut – Drei Leichtverletzte forderte ein Unfall auf der ST2104 bei der Abzweigung Kantstraße am Mittwochmorgen.


Update, 9. Juni, 13.15 Uhr:

Anzeige

Ein 29-jähriger aus Laufen war mit seinem Kleintransporter von Palling kommend in Richtung Traunreut unterwegs und wollte nach links in die Kantstraße abbiegen. Dabei übersah er einen entgegenkommenden und vorfahrtsberechtigten 36-jährigen Trostberger mit seinem VW. Durch den Zusammenstoß beider Fahrzeuge wurde der VW auf die nahegebaute Verkehrsinsel geschleudert und kam dort zum Stehen. Bei dem Unfall erlitten beide Fahrer sowie der Beifahrer des Laufeners glücklicherweise nur leichte Verletzungen. Alle Beteiligten wurden jedoch vorsorglich durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden, der Gesamtschaden wird auf etwa 18.000 Euro geschätzt.

Erstmeldung, 9. Juni, 09.30 Uhr:

Erst eine anrückende Feuerwehrfrau, welche auf dem Weg zum Gerätehaus am Unfall vorbeikam, informierte die Kameraden über die Unfallörtlichkeit. Als die Feuerwehr an der Unfallstelle ankam, übernahm sie die Erstversorgung der drei Leichtverletzten. Zudem wurde die Unfallstelle abgesichert, eine Umleitung eingerichtet und auslaufende Betriebsstoffe gebunden.

Das BRK war mit zwei Rettungswagen, einem Krankenwagen und einem Notarzt vor Ort. Die Verletzten wurden in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei Traunreut nahm den Unfall auf und gab die Straße nach rund zwei Stunden wieder frei.

FDL/Lamminger/red


Mehr aus Traunreut
Einstellungen