16-Jähriger flüchtet mit manipuliertem Mofa vor Polizei – Anzeige

Traunreut: Mofafahrer flüchtet vor Polizei – Drosseleinrichtung entfernt
Bildtext einblenden
Foto: dpa

Traunreut – Um einer Polizeikontrolle zu entgehen, ergriff ein 16-jähriger Mofafahrer aus Traunreut am Freitagabend die Flucht vor den Beamten. Letztendlich gelang es diesen aber doch noch, den Jugendlichen anzuhalten und zu kontrollieren.


Ein 16-jähriger Mofafahrer aus Traunreut wollte am Freitagabend gegen 21.30 Uhr vor Polizisten flüchten, indem er von der Bodelschwingstraße auf die Staatstraße 2104 abbog. Dafür nutzte er eine durch Metallpfosten für Autos versperrte Übergangsstraße.

Anzeige

Die Beamten konnten den Jugendlichen schließlich an der Kreuzung der Werner-von-Siemens- mit der Kantstraße anhalten, um ihn und sein Mofa zu kontrollieren.

Dabei konnten sie feststellen, dass die Drosseleinrichtung am Roller des 16-Jährigen entfernt wurde. Der Jugendliche gab dies auch zu. Die Geschwindigkeit seines Fahrzeugs gab er mit 45 km/h an. Mit seiner vorgezeigten Mofa-Prüfbescheinigung darf er jedoch nur 25 km/h fahren. Somit erwartet ihn eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Die tatsächliche Geschwindigkeit des Rollers wird noch ermittelt.


Mehr aus Traunreut
Einstellungen