weather-image
20°

Zwei Rehe bei Tittmoning von Hunden gerissen

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Foto: dpa/Holger Hollemann

Tittmoning – Zwei tote Rehe, die massive Fraßspuren aufwiesen, fand ein Jäger am Sonntag in Tittmoning nahe des Sportplatzes. Wie die Polizei mitteilt, zeigen die Spuren, dass die Rehe von Hunden getötet wurden.

Anzeige

Im vorliegenden Fall hat der Hundehalter nicht nur gegen die Anleinpflicht für Hunde verstoßen, es liegt zudem ein Verstoß nach dem Bayerischen Jagdgesetz vor.

In diesem Zusammenhang wird auf die Verordnung über das Halten von Hunden der Stadt Tittmoning hingewiesen. Hunde mit einer tatsächlichen Schulterhöhe von mindestens 50 Zentimetern sind demnach auf öffentlichen Wegen, Straßen und Plätzen anzuleinen. Zu diesen zählt unter anderem der gesamte Bereich östlich der Bundesstraße 20.

Möglich sind darüber hinaus auch zivilrechtliche Forderungen des Jagdpächters.

Wer hat am Sonntag etwas gesehen oder gehört? Hinweise zur Klärung des Falls erbittet die Polizei Laufen unter Telefon 08682/8988-0.