weather-image
12°

Großeinsatz der Feuerwehren in Tittmoning – Bewohner vergessen Essen auf Herd

5.0
5.0
Unfall auf Feuerwehrfest in Trostberg: Kind (8) von Einsatzfahrzeug erfasst – tot
Bildtext einblenden
Foto: dpa/Symbolbild

Tittmoning – Zu einem Großeinsatz der Feuerwehren, des Rettungsdienstes und der Polizei mit mehr als 50 Einsatzkräften kam es am späten Donnerstagvormittag nahe dem Tittmoninger Stadtplatz. 

Anzeige

Gegen 11.15 Uhr wurde der Rettungsleitstelle Traunstein eine starke Rauchentwicklung aus einer städtischen Wohnung gemeldet. Zu diesem Zeitpunkt kontrollierte eine Streifenbesatzung der Polizei Laufen gerade die Einhaltung der Ausgangsbeschränkungen wegen der Corona-Krise und konnte die Wohnung daher schon innerhalb von wenigen Minuten nach Eintreffen des Notrufes erreichen.

Die Bewohner hatten das Gebäude zu dieser Zeit bereits selbstständig verlassen können. Aufgrund der starken Rauchentwicklung im Hausgang drang die nunmehr auch eingetroffene Feuerwehr Tittmoning mit schwerer Atemschutzausrüstung in die Wohnung vor. Kurze Zeit später konnte Entwarnung gegeben werden: Die Ursache für die Rauchentwicklung war ein Topf mit Essen, der auf dem eingeschalteten Herd vergessen wurde.

Glücklicherweise fing der Topf kein Feuer, sodass kein Schaden entstand. Nach der Belüftung der Wohnung war der Einsatz beendet. Im Einsatz waren etwa 50 Feuerwehrmänner und -frauen der Freiwilligen Wehren Tittmoning und Kirchheim mit sechs Fahrzeugen sowie ein Rettungswagen des Bayerischen Roten Kreuzes.


Einstellungen