weather-image
13°

Acht Verletzte und 70.000 Euro Schaden bei Crash mit drei Autos in Taching

3.5
3.5
Bildtext einblenden
Foto: FDL/Lamminger

Taching am See – Zahlreiche teils schwer Verletzte und Schaden von rund 70.000 Euro forderte ein Unfall mit drei Fahrzeugen am Sonntag im Tachinger Ortskern.


Gegen 14.30 Uhr war ein 50-jähriger Töginger mit seinem BMW auf der Staatsstraße 2105 von Waging kommend in Richtung Tengling unterwegs. Im Ortskern von Taching geriet der 50-Jährige aus bislang unbekanntem Grund nach links auf die Gegenfahrbahn und prallte dort seitlich in den Opel eines 64-jährigen Urlaubers, der in entgegengesetzter Richtung fuhr.

Anzeige

Der Wagen des Tögingers krachte anschließend noch frontal in den ebenfalls auf der Gegenfahrbahn fahrenden VW Bus eines 37-jährigen Siegsdorfers. Insgesamt wurden alle acht Fahrzeuginsassen teils schwer verletzt.

An der Unfallstelle waren ein Rettungshubschrauber und mehrere Rettungswägen zur Versorgung der Verletzten im Einsatz. Zur Sicherung, Sperrung und Reinigung der Fahrbahn waren die Ehrenamtlichen der Freiwilligen Feuerwehr Taching am See im Einsatz. Die Fahrbahn war zur Unfallaufnahme für rund drei Stunden komplett gesperrt.

Es entstand Gesamtsachschaden in Höhe von rund 70.000 Euro. Die unfallbeteiligten Fahrzeuge mussten von Abschleppdiensten von der Unfallstelle geborgen werden. Die Autos wurden von der Polizei auf Weisung der Staatsanwaltschaft Traunstein sichergestellt und ein Gutachter zur Unfallstelle hinzugezogen. Die Ermittlungen zur Unfallursache führt nun die Polizei Laufen.


Einstellungen