Bildtext einblenden
Wie bringt man einen Verletzten in die stabile Seitenlage: eine der Übungen beim Erste-Hilfe-Kurs für Kinder im Rahmen des Surberger Ferienprogramms. (Foto: Bauer)

Erste-Hilfe-Kurs für gut 20 Kinder im Surberger Ferienprogramm

Surberg – Unter dem Motto »Kinder helfen Kindern« veranstalteten die Freien Wähler Surberg im Rahmen des Ferienprogramms einen Erste-Hilfe-Kurs für Kinder mit dem BRK Traunstein.

Die gut 20 Kinder lernten in zweieinhalb Stunden spielerisch und kindgerecht den ersten Umgang mit einer Notfallsituation kennen, übten die Notfallnummer und wie man einen Notruf absetzt. Im Anschluss folgten die Themen rund um die Erste Hilfe. So übten die Kinder mit Eifer das Anlegen von Verbänden, Pflaster richtig zu kleben, Wunden zu versorgen und die stabile Seitenlage. In Rollenspielen übten sie zudem, mit verschiedenen Situationen umzugehen.

Wie reagiert man, wenn jemand gestürzt ist, sich den Arm gebrochen oder sich geschnitten hat? Was macht man, wenn eine Person bewusstlos ist? Außerdem ein wichtiger Punkt bei den Übungen: das Trösten. Bei Erster Hilfe gehe es darum, für andere Menschen da zu sein und ein Stück Verantwortung zu übernehmen. Das wurde den Kindern im Pausenhof der Grundschule vermittelt.

fb