weather-image

Drei Verletzte bei Frontal-Crash zwischen Surberg und Neukirchen – auch ein Kind verletzt

4.8
4.8
Surberg: Drei Verletzte bei Frontal-Unfall zwischen Surberg und Neukirchen | Teisendorf
Bildtext einblenden
Beim Abbiegen kam es am Freitagabend zwischen Surberg und Neukirchen zu einer schweren Frontalkollision, bei der drei Personen – darunter auch ein Kind – zum Glück nur leicht verletzt wurden. (Foto: FDL/Lamminger)

Surberg – Drei Verletzte sind die Bilanz eines Frontalzusammenstoßes am Freitagabend auf der Gemeindeverbindungsstraße zwischen Surberg und Neukirchen.


Update, Samstagmorgen:

Laut Polizeiangaben fuhr eine 24-jährige Teisendorferin gegen 18.15 Uhr mit ihrem Audi auf der Gemeindeverbindungsstraße von Surberg nach Neukirchen. Zeitgleich wollte ein 74-jähriger Surberger mit seinem VW von Knappenfeld kommend links auf die Verbindungsstraße nach Surberg einbiegen.

Anzeige

Dabei hatte er die vorfahrtsberechtigte Teisendorferin übersehen und es kam im Kreuzungsbereich zum Frontalzusammenstoß. Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Fahrzeuge in die angrenzende Wiese geschleudert.

Beide Fahrer sowie der minderjährige Beifahrer des Surbergers wurden leicht verletzt. Alle drei wurden vom Rettungsdienst in das Krankenhaus Traunstein gebracht. 

Beide Autos sind bei dem Unfall massiv beschädigt worden, sodass sie nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt rund 17.000 Euro.

Die Freiwilligen Feuerwehren Neukirchen und Surberg waren zur Absicherung der Unfallstelle, deren Ausleuchtung und zur Erstversorgung der Verletzten mit insgesamt 33 Einsatzkräften vor Ort. Die Verbindungsstraße war für die Unfallaufnahme etwa eineinhalb Stunden gesperrt.

Bildtext einblenden
Foto: FDL/Lamminger

Erstmeldung, 20.51 Uhr:

Gegen 18.20 Uhr war dort eine junge Audi-Fahrerin in Richtung Neukirchen unterwegs, als vor ihr ein VW-Fahrer aus einer Seitenstraße von Lerchen kommend in die Straße einbog und dabei der jungen Frau die Vorfahrt nahm.

Der Spurenlage an der Unfallstelle nach zu urteilen, hat der VW-Fahrer den Abbiegevorgang beinahe abschließen können, denn die beiden Fahrzeuge sind frontal miteinander kollidiert.

Die alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr trafen als Erste am Unfallort ein und übernahmen zusammen mit Passanten die Erstversorgung der insgesamt drei Verletzten. Außerdem sperrten die Floriansjünger die Straße komplett ab. Die junge Audi-Fahrerin und der unfallverursachende VW-Fahrer sowie sein Kind wurden nach der Erstbehandlung durch einen Notarzt vom Rettungsdienst in das Krankenhaus Traunstein gebracht. Alle drei erlitten nach erster Einschätzung zum Glück eher leichte Verletzungen.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Surberg und Neukirchen sowie das Rote Kreuz mit zwei Rettungswagen und einem Notarzt. Aufgenommen wurde der Unfall von der Polizei Traunstein.

red/FDLnews