Bildtext einblenden
In ihren Ämtern bestätigt wurden (von links) Ortsobmann Franz Biermaier und stellvertretender Ortsobmann Georg Wendlinger. Unser Bild zeigt sie mit dem Mitglied der Kreisvorstandschaft Josef Helminger.

BBV-Ortsverband Surberg bestätigt Ortsobmänner Franz Biermaier und Georg Wendlinger

Surberg – Auch im Ortsverband Surberg des Baye-rischen Bauernverbands standen Neuwahlen an. Bei der aufgrund von Erntearbeiten nur mäßig besuchten Versammlung berichtete Ortsobmann Franz Biermaier von den Aktivitäten des Ortsverbands in den vergangenen fünf Jahren.


Er erwähnte dabei die Teilnahme an überregionalen Veranstaltungen wie Demonstrationen in Berlin, München und Nürnberg ebenso wie Versammlungen auf Kreisebene mit Vorträgen von Politikern und Verbandsvertretern.

Breiten Raum nahm dabei in letzter Zeit das Thema Wolf ein, zumal der Gemeindebereich Surberg ebenfalls in die Förderkulisse von Herdenschutzmaßnahmen fällt. Regional war der Ortsverband in den letzten Jahren zur Unterstützung bei der Truna und beim Regionaltag aktiv.

Auf Ortsebene wurden Ausflüge organisiert, jedoch ließ die Teilnehmerzahl aufgrund der überwiegend im Nebenerwerb geführten Betriebe und des damit verbundenen Zeitmangels der Landwirte zu wünschen übrig. Zudem wurde vor der Corona-Pandemie ein Bauernstammtisch etabliert, der nun wieder zum Leben erweckt werden soll. Zweimal übernahm der Ortsverband die Bewirtung nach Maiandachten. Anschließend berichtete Kreisvorstandschaftsmitglied Josef Helminger von den Wahlen im Kreisverband.

Ohne Gegenkandidaten und ohne Gegenstimmen wurden Ortsobmann Franz Biermaier und sein Stellvertreter Georg Wendlinger wieder für fünf Jahre gewählt. Bei den Beisitzern erfolgte auf Wunsch der Vorstandschaft eine Erweiterung und Verjüngung, sodass neben dem bisherigen Beisitzer Franz Berger noch die jungen Landwirte Jochen Schmid und Rudi Lang einstimmig als Beisitzer gewählt wurden. Der bisherige Beisitzer Martin Heilig trat nach 20 Jahren in der Vorstandschaft, davon einige Jahre auch als Ortsobmann, nicht mehr an. Ihm wurde für sein langjähriges Engagement vom Ortsobmann gedankt.

Nach den Neuwahlen berichtete Josef Helminger in seiner weiteren Funktion als Vorsitzender der Alpenmilch eG noch von den aktuellen Preisverhandlungen mit den Molkereien sowie vom derzeitigen Nachfrage-Boom auf dem Milchmarkt, der jetzt den Lieferanten die seit Langem dringend erforderlichen, höheren Erlöse ermöglicht.

Zudem sprach stellvertretender Ortsobmann Georg Wendlinger, der im Hauptberuf unter anderem die Genehmigungsbehörde für landwirtschaftliche Grundstücksverkäufe leitet, die Entwicklungen auf dem regionalen Grundstücksmarkt an. So erfolgten in der letzten Zeit gerade auch in Surberg mehrere Grundstücksverkäufe an Privatpersonen oder Investoren.

Landwirte, die Interesse am Kauf land- oder forstwirtschaftlicher Grundstücke haben, sollten sich unbedingt auf eine dafür geschaffene Liste der Kreisgeschäftsstelle des BBV setzen lassen; ein Eintrag in diese Liste ist unabhängig von einer Mitgliedschaft im Bauernverband möglich. Nur so kann eventuell auch ein Vorkaufsrecht zugunsten der Landwirtschaft ausgeübt werden.

Im Anschluss erfolgte zu diesen beiden Themen eine ausgiebige Diskussion unter den Landwirten, sodass es für alle Anwesenden ein gelungener Abend war.

fb