Von Daimler geschnitten: 38-Jähriger kracht auf A8 in Leitplanke

Unfall
Bildtext einblenden
Die Leuchtschrift «Unfall» auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild Foto: dpa

Siegsdorf – Ein 38-Jähriger wurde am Donnerstag, 3. Juni, auf der A8 in Richtung Salzburg von einem weißen Daimler nach dem Überholen beim Wiedereinscheren geschnitten. Der Mann verlor daraufhin die Kontrolle über sein Fahrzeug und krachte in die Leitplanke.


Der 38-jährige Mann befuhr gegen 16.35 Uhr mit seinem grauen Seat die linke Fahrspur der A8 in Fahrtrichtung Salzburg. Kurz nach der Anschlussstelle Siegsdorf Ost wurde er von einem weißen Daimler-Fahrer rechts überholt und anschließend beim Wiedereinscheren geschnitten. Aufgrund des knappen Manövers musste der Seat-Fahrer ausweichen und stark bremsen. Hierbei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und schlug frontal in die rechte Leitplanke ein. Der Unfallverursacher flüchtete in Richtung Salzburg.

Anzeige

Die drei Insassen des Seat blieben unverletzt. Das Auto war nicht mehr fahrbereit. Die rechte Spur war für circa eineinhalb Stunden bis zum Eintreffen des Abschleppdienstes gesperrt.

Zur Absicherung der Unfallstelle und zum Binden von auslaufenden Betriebsstoffen war die Freiwillige Feuerwehr Siegsdorf mit insgesamt vier Fahrzeugen und 28 Mann vor Ort.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Unfall geben können, werden gebeten sich bei der Verkehrspolizei Traunstein unter Telefon 08662/6682-0 zu melden.

fb/red 

Mehr aus Siegsdorf